Gegenseitige Absicherung durch Zusammenschluss - Europäische Investitionsbank (EIB) stellt Finanzierung sicher!

Wien (OTS) - Die Sicherung der Wasserversorgung eines über Staatsgrenzen hinausgehenden Musterprojekts wird Realität! Bei diesem Infrastrukturprojekt werden die öffentlichen Wasserversorgungen des WLV Nördliches Burgenland (66 Mitgliedsgemeinden), vom Soproner Wasserwerk mit der Stadt Sopron (29) und dem Wasserverband Mittleres Burgenland (18) zur gegenseitigen Absicherung miteinander verbunden. Die Europäische Investitionsbank (EIB) stellt nun finanzielle Mittel für die Verbesserung der Wasserinfrastruktur zur Verfügung. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete Wilhelm Molterer, Vizepräsident der EIB, kürzlich mit Repräsentanten des Burgenlandes in Luxemburg. Auf Basis dieser Kooperation, die heute im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert wurde, sollen die Leitungssysteme erneuert und mit dem ungarischen Wasserleitungssystem verbunden werden. Durch diesen Zusammenschluss erfolgt insbesondere eine nachhaltige Absicherung der Wasserversorgung für den gesamten Raum, in dem rund 275.000 Menschen leben.

Das grenzüberschreitende EU-Projekt basiert auf einer gemeinsam erarbeiteten Machbarkeitsstudie (Fertigstellung im Jahr 2007). Die Planungsarbeiten und behördlichen Genehmigungen sind nun im Wesentlichen fertig. Das Projekt beinhaltet Leitungsneuerrichtungen bzw. -verstärkungen, ebenso sind Erschließungen von mehreren Brunnenanlagen und die Errichtungen von Aufbereitungs- und Speicheranlagen notwendig. Die geschätzten Kosten für die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen auf ungarischem und österreichischem Staatsgebiet, liegen laut der vorliegenden Planung bei rund 100 Millionen Euro. Die Verwirklichung der Gesamtmaßnahmen ist in mehreren Teilschritten bis ins Jahr 2021 vorgesehen.

Langtext unter:
http://www.ots.at/redirect/Langversion_Wasserleitungsverband

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4382

Rückfragen & Kontakt:

Wasserleitungsverband Nördliches Burgenland
Peter Dihanich
7001 Eisenstadt, Ruster Straße 74
Tel.: 0664 3360138
E-Mail: peter.dihanich@wasserleitungsverband

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001