FP-Michalke: VP fällt in Sachen Stiefkindadoption um

Bei diesem Gesetz steht das Kindeswohl eindeutig nicht im Vordergrund

Wien (OTS) - "Wir Freiheitlichen haben in Richtung der ÖVP bereits bei den Diskussionen zur eingetragenen Partnerschaft davor gewarnt, dass die Stiefkindadoption und in weiterer Folge die Adoption für homosexuelle Paare eine Frage der Zeit sein werden. Hat die ÖVP damals noch signalisiert solchen Intentionen nicht zustimmen zu wollen, ist sie gestern im Bundesrat liegend umgefallen!", sagt die FPÖ Bundesrätin Cornelia Michalke nach der letzten Bundesratssitzung.

"Es ist in diesem Zusammenhang nie um das Kindeswohl gegangen, vielmehr war ein Urteil des EGMR (Europäischer Gerichtshof für Menschrechte) aufgrund einer eingebrachten Klage ausschlaggeben dafür. Es liegt mir fern, Menschen vorzuschreiben wie sie leben sollen, genauso erwarte ich mir aber auch, dass die Institution der Ehe, die Bindung zwischen Mann und Frau auch weiterhin jene gesellschaftliche Position einnimmt, die ihr zusteht. Werte aufrecht erhalten heißt nicht intolerant gegenüber anderen zu sein! Mit dieser Gesetzesänderung wird ein gesellschaftspolitischer Weg eingeschlagen, den ich so nicht will. SPÖ und Grüne werden selbstverständlich weitergehende Schritte verlangen, sie haben dies auch schon angekündigt", so die Bundesrätin weiter.

"Um zu zeigen, dass vor allem die ÖVP hier ein Doppelspiel aufführt und ihre vielgerühmte Wertehaltung scheinheilig ist, haben wir eine namentliche Abstimmung durchführen lassen, die zum Ergebnis hatte, dass einige ÖVP- Abgeordnete den Sitzungssaal verlassen haben, um nicht Farbe bekennen zu müssen. Somit muss sich die nunmehr zeitgeistige, ehemalige Familienpartei ÖVP auch Witze im Plenum gefallen lassen, wo sie zur ÖFP (Österreichische Feiglings Partei) umbenannt wurde!", schließt Michalke.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004