IV zu Ausbildungsfonds: Freiwilligkeit entscheidend

IV-GS Neumayer: Industrie bei Lehrlingsausbildung Vorreiter - Freiwilligkeit wichtige Voraussetzung für neue Modelle - Duales Ausbildungsmodell im Fokus des Kanzlers zu begrüßen

Wien (OTS/PdI) - "Es ist begrüßenswert, dass Bundeskanzler Faymann das duale Ausbildungsmodell in den Fokus seiner Überlegungen stellt. Allerdings darf es keine Zwangsbeglückung geben und schon gar keine Steigerung der bereits enorm hohen Arbeitszusatzkosten. Es braucht maßgeschneiderte Lösungen für die Zukunft der Jugend und die Behebung des Fachkräftemangels. Österreichs Industrieunternehmen investieren viel, um geeignete Lehrlinge zu bekommen und auszubilden", so der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Mag. Christoph Neumayer heute, Freitag. Das als Vorbild dargestellte Vorarlberger Modell zum Ausbildungsprämienfonds basiere auf Branchendifferenzierung und Freiwilligkeit. Die einzelnen Branchen bestimmen dort über die Notwendigkeit und Höhe von Prämien. "Es wäre nicht im Dienst des Anliegens, wenn ein für viele Jahre funktionierendes freiwilliges Modell als Zwangsmaßnahme über die gesamte Wirtschaft gestülpt wird", so der Generalsekretär.

Was die Lehrlingsausbildung betrifft, sei die Industrie Vorreiter. "Wir sind der drittgrößte Lehrlingsausbilder, haben mehr als 16.000 Lehrlinge in unseren Betrieben und die Zahl der Lehranfänger in der Industrie hat gegenüber 2011 um 11 Prozent zugenommen", betonte der IV-Generalsekretär. Die Industrie stehe vor der Herausforderung, immer weniger geeignete Kandidaten für die Lehre zu bekommen. "Unser Lösungsansatz geht daher in Richtung verstärkte Bildungsmaßnahmen:
Von der Bildungseinrichtung Kindergarten an müssen wir dafür sorgen, dass die kommenden Lehrlinge den gestiegenen Qualifikationsanforderungen gerecht werden können. Gerade im Bereich der technischen Berufe hätten Industrieunternehmen große Schwierigkeiten, Lehrlinge zu finden."

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: +43 (1) 711 35-2306
info@iv-newsroom.at
www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001