FP-Gudenus fordert Lösung für Obdachlosen-Problem im Stadtpark

Missstände nicht länger ignorieren

Wien (OTS) - "Der Stadtpark darf kein Camping-Platz für Obdachlose aus aller Herren Länder bleiben", hält der Wiener FPÖ-Klubobmann und stv. Bundesobmann Mag. Johann Gudenus fest. Der Naherholungsraum und Touristenmagnet leidet schon jahrelang unter offenem Drogenhandel und wird durch die von SPÖ und Grünen ignorierte Obdachlosen-Problematik immer schmuddeliger. Die für die Wirtschaftstreibenden massiv geschäftsstörenden Missstände und die gestiegene Kriminalität in diesem Bereich müssten für Rot-Grün Handlungsauftrag sein, die Obdachlosen in geeigneten Einrichtungen der Stadt unterzubringen. "Obdachlose ohne gültigen Aufenthaltstitel sind jedoch in ihre Heimatländer rückzuführen", betont Gudenus. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001