ERINNERUNG: Kommunalbarometer 2013 - wofür die Gemeinden Geld ausgeben

Wien (OTS/Gemeindebund) - Der
Österreichische Gemeindebund und die Kommunalkredit Austria laden die Medienvertreterinnen und -vertreter sehr herzlich zu nachstehender Pressekonferenz ein:

"Kommunalbarometer 2013 - Wo investieren die Gemeinden in den kommenden Jahren?"

Die österreichischen Gemeinden zählen zu den wichtigsten Auftraggebern des Landes. Sie investieren fast zwei Milliarden Euro pro Jahr, ähnlich viel wie Bund und Länder. Diese Ausgaben lösen starke Beschäftigungseffekte in den Regionen aus und tragen wesentlich zur Stabilität der heimischen Wirtschaft bei.

Doch wohin fließt das Geld der Gemeinden in den nächsten Jahren genau? Das "Kommunalbarometer 2013", erstellt in einer Kooperation zwischen Gemeindebund, Kommunalkredit, Kommunalnet, Medianet und M-Research, zeigt erstmals im Detail auf, in welche Bereiche die kommunalen Investitionen in den kommenden Jahren fließen werden und wie die Stimmungslage in den Gemeinden ist. Die Daten beruhen auf einer Befragung der heimischen Gemeinden, an der sich mehr als 800 Gemeinden beteiligt haben.

Termin: MONTAG, 22. Juli 2013, 10.30 Uhr

Ort: Café Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien

Teilnehmer:
Bgm. Helmut MÖDLHAMMER (Präsident des Österreichischen Gemeindebundes)
Mag. Alois STEINBICHLER (Vorstandsvorsitzender der Kommunalkredit Austria)
Mag. Peter MADERL (Geschäftsführer von m-Research)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gemeindebund
Daniel Kosak (Pressesprecher)
Tel.: (01) 512 14 80/18, Mobil: 0676 / 53 09 362
daniel.kosak@gemeindebund.gv.at
http://www.gemeindebund.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGB0001