Köfer/Schalli: "Abrechnungs-Chaos belegt jahrelange Misswirtschaft von Blau, Schwarz und Rot!"

Team Stronach fordert Aufklärung und Transparenz

Klagenfurt (OTS/TSFK TF) - Die seit gestern heiß diskutierte Abrechnungscausa und die damit verbundenen Strafzahlungen an die EU rufen das Team Stronach Kärnten auf den Plan: "Die aktuelle Angelegenheit beweist erneut eindrucksvoll, wie dringend das Land Kärnten eine neue politische Gruppierung wie das Team Stronach benötigt. Misswirtschaft, Unregelmäßigkeiten und Dilettantismus sind leider seit vielen Jahren zu den "Kernkompetenzen" der Freiheitlichen, der SPÖ und der ÖVP geworden", erklären der Team Stronach Kärnten Landesparteiobmann Gerhard Köfer und Landtagsabgeordneter Siegfried Schalli unisono.

Das Team Stronach fordert vollste Aufklärung in der Causa "EU-Förderungen" und wird sich politisch weiter intensiv dem Thema Transparenz widmen: "Die jüngsten Entwicklungen zeigen wie viel in diesem Land zugedeckt wird. Gerade bei Förderungen, vor allem im Wirtschaftsbereich, ist es ein absolutes Muss endlich Transparenz einkehren zu lassen. Die Förderkulisse des Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) ist ein Musterbeispiel wie Politik nicht geschehen darf - im Geheimen und Verborgenen. Nicht einmal Landtagsabgeordnete verfügen beim KWF über notwendige Kontroll- und Einsichtsmöglichkeiten", so Schalli, der auf bereits umgesetzte Transparenzprojekte im Wirtschaftsförderungsbereich anderer Bundesländer, beispielsweise der Steiermark, verweist.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas-Martin Fian
Pressesprecher Team Stronach
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSO0001