Klimt Geburtstag: Großes Fest am Attersee

Leopold Museum feiert mit LH Dr.Josef Pühringer ein Jahr erfolgreiches Gustav Klimt Zentrum

Wien (OTS) - Großer Bahnhof für Gustav Klimt am Attersee: Am gestrigen Sonntag, dem 14. Juli 2013 reiste Leopold Museum-Managing Director Mag. Peter Weinhäupl mit den Ehrengästen, allen voran Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und "Gustav Klimt" im Nostalgie-Sonderzug zum Klimt-Geburtstagsfest von Linz über Vöcklabruck nach Kammer am Attersee. Der Tourismusverband Attersee-Salzkammergut und der Verein "Klimt am Attersee" luden zum großen Fest rund um das Gustav Klimt Zentrum in Schörfling am Attersee.

Historische ÖGEG - Dampflok bringen "Gustav Klimt" zu "Emilie Flöge"

Stilgerecht kam der dampfende historische Sonderzug pünktlich am Attersee an. "Gustav Klimt" - Leopold Museum Vorstand RA Dr. Andreas Nödl - mit Strohhut, Malerkittel und Originalkoffer für die Sommerfrische ausgerüstet - wurde schon sehnsüchtig von seiner "Emilie Flöge" (Mag. Anna Nödl) - im Reformkleid erwartet. Die Marktmusik Schörfling spielte für die Sommerfrischler und hunderte Schaulustige auf. Was den in Begleitung seiner uniformierten "Adjutanten ebenfalls im Zug befindlichen "Kaiser Franz Josef" sehr freute.

Landeshauptmann Pühringer besuchte erfolgreiches Klimt Zentrum

Ehrengast Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer besichtigte die Gustav Klimt Zentrum Attraktion der Saison 2013: Das berühmte Klimt-Gemälde "Ein Morgen am Teiche". "Das auch unter dem Namen "Stiller Weiher" bekannte, im Jahr 1899 entstandene Landschaftsbild ist ein herausragendes Werk der Sammlung Leopold und das erste Landschaftsbild Klimts im quadratischen Format", erklärte Kuratorin Mag. Sandra Tretter. Dr. Pühringer lobte das Klimt Zentrum als regionalwirtschaftliches Vorzeigeprojekt.

Die Festgäste im Klimt Zentrum und auf dem "Klimt Schiff"

Mit dabei: Die Leopold Museum Vorstände Mag. Carl Aigner (Direktor NÖ Landesmuseum), Dr. Diethard Leopold (Sohn des Kunstsammlers Rudolf Leopold), BMUKK - Sektionschef Dr. Helmut Moser (Vorstandsvorsitzender), RA Dr. Andreas Nödl sowie die Bürgermeister Mag. Johann Reiter (Seewalchen) und Gerhard Gründl (Kammer-Schörfling), Regatta GF Mag. Leo Gander, Galeristin Käthe Zwach, Georg "Geli" Eichhorn (Vorsitzender Tourismusverband Attersee), Mag. (FH) Christian Schirlbauer, GF des Tourismusverbandes, Mag. Sonja Lidauer (Gustav Klimt Zentrum) und viele mehr. Mag. Peter Weinhäupl führte Landeshauptmann Pühringer persönlich durch die Ausstellung.

Anschließend schifften sich die Festgäste auf der "MS Vöcklabruck" der Attersee Schifffahrt zur Seerundfahrt ein. Die Attersee Experten Johann Rauchenzahner und Alwis Wiener übernahmen mit Leopold Museum Kunstvermittler Mag. Marco Ricci die Klimt`sche Kunstvermittlung.

Das Klimt Zentrum: mehr als 20.000 Besucher bisher

Das Klimt Zentrum feiert heuer sein einjähriges Bestehen. Seit der Eröffnung im Vorjahr haben bereits mehr als 20.000 Besucher das Dokumentationszentrum besichtigt. Positive regionalwirtschaftliche Impulse sind bereits nach einem Jahr feststellbar, so Toursimusdirektor Mag.(FH) Christian Schirlbauer.

Die Machbarkeitsstudie und erfolgreiche Umsetzung wurde vom Leopold Museum Wien gesteuert (Managing Director Mag. Peter Weinhäupl ). Direktor Weinhäupl versprach auch die weitere enge Kooperation mit dem Zentrum.

Unmittelbar neben dem Klimt Zentrum befindet sich mit dem Schloss Kammer ein von Gustav Klimt (1862-1918) mehrmals gemaltes Motiv. Klimt hatte die Sommer zwischen 1900 und 1916 am Attersee verbracht. Hier entstanden die meisten seiner berühmten Landschaftsgemälde, insgesamt mehr als 50. Die Landschaftsgemälde "Am Attersee" und die "Große Pappel I" befinden sich heute im Leopold Museum. Weitere Klimt-Attersee Landschaften sind in bedeutenden Museen wie dem Belvedere, der Neuen Galerie New York, dem Carnegie Museum of Art in Pittsburgh, dem Musée d'Orsay Paris, der Nationalgalerie Prag, dem Kunsthaus Zug oder den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und in Privatbesitz.

Informationen:
www.klimt-am-attersee.at
www.attersee.at
info@klimt-am-attersee.at

Mag. Sonja Lidauer
T 0664 82 83 990
lidauer@klimt-am-attersee.at

Kontakt Leopold Museum:

Leopold Museum-Privatstiftung
Mag. Klaus Pokorny - Presse / Public Relations
T 01 525 70 - 1507
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

Rückfragen & Kontakt:

Leopold Museum-Privatstiftung
Mag. Klaus Pokorny - Presse / Public Relations
Tel.: 0043 1 525 70 - 1507
presse@leopoldmuseum.org
www.leopoldmuseum.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LPM0001