SP-Oxonitsch ad VP-Jank: Licht am Ende des Tunnel

Wien (OTS/SPW-K) - Der Wiener Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch zeigt sich erfreut über die Äußerungen der Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin und Wiener VP-Spitzenkandidatin Brigitte Jank zum Thema Bildung. Jank sagte gegenüber der APA, dass sie sich die Gesamtschule vorstellen kann und sprach sich für "ein vielfältiges Angebot, eine Stärkung der individuellen Fähigkeiten der Schüler, gute Lehrer und eine Verbesserung der technischen Infrastruktur" aus.

"Es freut mich sehr, dass auch in der Wiener Volkspartei langsam vorsichtige Stimmen für eine grundlegende Reform des Bildungssystems laut werden. Damit kommt ein kleines Licht am Ende des Tunnels der VP-Blockadehaltung bei Bildungsfragen in Sichtweite", so Oxonitsch.

"Betreffend Verbesserung der technischen Infrastruktur ist die Wiener VP-Spitzenkandidatin jederzeit herzlich eingeladen sich Sanierungen alter Schulgebäude und Schulneubauten anzusehen, in welche die Stadt Wien und die Bezirke gemeinsam insgesamt über 1,2 Milliarden Euro investieren", so Oxonitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: (01) 4000-81 925
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001