Rauch: SPÖ-Offensive heißt neue Steuern für Mittelstand und Familien

Rote Wirtchaftskompetenz begrenzt sich auf Zockermentalität wie Linzer SWAP, Finanzskandal Salzburg, Konsumpleite und BAWAG- Skandal - endlich Steuer-und Gebührenbremse umsetzen

Wien, 14. Juli 2013 (ÖVP-PD) "Eine Offensive fährt die SPÖ lediglich beim Erfinden und Fordern neuer Steuern für den Mittelstand und Familien", betont ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den heutigen Aussagen des Sozialministers und zu denen des gescheiterten Verteidigungsministers. "Selbst SPÖ-Granden warnen vor den Faymann-Steuern und den Auswirkungen auf Mittelstand und Familien", so Rauch, der ergänzt: "Ist eine Steuer erst mal eingeführt, sind Tür und Tor für Erhöhungen geschaffen. Mit einer Freibetragsgrenze von 150.000 Euro (wie der rote ÖGB es fordert, Anmk.) ist jeder betroffen, der eine Wohnung oder ein Haus hat. Und kommen die Sozialisten nicht über neue Steuern an das hart erarbeitete Geld der Österreicher, dann machen sie es über Gebühren. Bei diesem Steuerwahn macht die ÖVP nicht mit und pocht darauf, eine Steuer- und Gebührenbremse umzusetzen." ****

Rauch weiter: "Die SPÖ-Wirtschafts- und Arbeitsplatzkompetenz ist mit Stichworten wie der Konsumpleite, dem BAWAG-Skandal, den Linzer SWAP-Geschäften und dem SPÖ-Finanzskandal in Salzburg dokumentiert. Dass also ausgerechnet die SPÖ, die bis heute keinen einzigen Buchstaben an Konzept für die Schaffung neuer Arbeitsplätze vorgelegt hat, immer noch davon faselt, eben diese schaffen zu wollen, mutet lächerlich an." Rauch abschließend: "Die Zukunft dieses Landes braucht neue Ideen, handfeste Konzepte, und das Wissen um den Zusammenhang zwischen Wirtschaft, Wachstum, Arbeitsplätze. Die mutlose und zukunftsängstliche SPÖ hingegen demonstriert selbst was sie ist: Die Stillstands-Partei-Österreichs."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.facebook.com/hannes.rauch,
www.twitter.com/hannes_rauch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001