Faymann-Offensive - Schieder: Steuerlücken schließen und Bankenabgabe verlängern

Finanzstaatssekretär unterstützt Forderung des Bundeskanzlers

Wien (OTS/SK) - "Die Verlängerung der Bankenabgabe, ein forcierter Kampf gegen Steuerbetrug und die Finanztransaktionssteuer sind die richtigen Mittel zu einem gerechten Steuersystem", hält Finanzstaatssekretär Andreas Schieder fest und unterstützt damit die Forderung von Bundeskanzler Werner Faymann für eine "Gerechtigkeits-Reform". "Wir müssen dafür sorgen, dass diejenigen, die die Krise verursacht haben, einen gerechten Beitrag leisten. Künftig darf bei Bankenpleiten nicht mehr der Steuerzahler zur Kasse gebeten werden. Auch gegen jene, die über Umwege versuchen, sich von ihrer Steuerpflicht zu drücken, muss streng vorgegangen werden. Bei Steuerbetrug darf es kein Pardon geben. In einem gerechten Sozialstaat müssen alle ihren Anteil beisteuern", so der Finanzstaatssekretär zum Pressedienst der SPÖ.****

Die steuerpolitische Trendwende hin zu finanzmarkt- und vermögensbezogenen Abgaben müsse jedenfalls fortgesetzt werden, bekräftigt Schieder und verweist auf eine aktuelle Umfrage des Nachrichtenmagazins profil, wonach sich 65% der Österreicher und Österreicherinnen für Vermögenssteuern aussprechen. Gerade bei der Verteilung des Vermögens in Österreich gebe es noch große Ungleichheit. So besitzen ein Prozent der Reichsten fast ein Drittel des gesamten Vermögens, die reichsten fünf Prozent der Haushalte 45 Prozent. Die untere Hälfte der Haushalte verfügt hingegen gerade mal über vier Prozent des gesamten Vermögens.

"Ziel muss es sein, sich an die OECD-Standards bei der Vermögens- und Kapitalbesteuerung anzunähern. Mit dem freigewordenen Volumen muss der Faktor Arbeit entlastet werden. Denn eine Entlastung bei niedrigen Einkommen bringt eine Steigerung der Konsumnachfrage und folglich mehr Arbeitsplätze mit sich", fasst Schieder abschließend zusammen.(Schluss)kg

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003