Ein Rucksack voller Ideen - BürgerInnendialog mit Gesundheitsminister Alois Stöger in Linz

Linz (OTS/SK) - Innovativ, spannend und lebhaft - das sind die BürgerInnendialoge der SPÖ, die damit vor den Nationalratswahlen am 29. September völlig neue Wege geht. Im Vordergrund dieser Veranstaltungen steht das Mitreden und Diskutieren in Kleingruppen. Eine davon - mit Gesundheitsminister Alois Stöger - fand am Freitagabend im Ars Electronica Center in Linz statt.

120 Besucher waren gekommen, um zu sagen, was sie sich von sozialdemokratischer Gesundheitspolitik erwarten. Die Hauptbotschaften werden beim BürgerInnenkonvent am 2. August in Wien präsentiert und werden in das Wahlprogramm der SPÖ einfließen. Stöger startete die Diskussion mit einem kurzen Statement: "Die Sozialdemokratie hat in ihrer 125-jährigen Geschichte stets versucht, die Menschen gesünder zu machen. Leute, die Hilfe brauchen, lassen wir nicht im Stich." Ganz wichtig sei es heutzutage, die gesundheitliche Chancengleichheit zu bewahren. SPÖ-Landesgeschäftsführer Christian Horner betonte: "Diese BürgerInnendialoge sind sehr zu begrüßen, wir haben in Oberösterreich bereits gute Erfahrungen mit den morgen.rot-Foren gemacht."

Im Anschluss daran wurden in drei Gruppen drei Themen diskutiert:
Prävention, moderne Strukturen im Gesundheitswesen und Leistungserweiterung. 20 Minuten lang konnten die anwesenden Gäste rund um einen Stehtisch ihre Meinungen und Vorschläge zu einem der Themen kundtun. Dann wanderten die Gruppen weiter zu einem anderen Tisch und erörterten dort das nächste Thema. Nach zwei Stunden war der Rucksack, den Stöger nach Wien mitnahm, prall gefüllt mit guten Ideen. Die drei Hauptforderungen: gerechter Zugang zu medizinischer Leistung, gesunde Ernährung zu den Menschen bringen, Kostenübernahme bei psychologischer und psychiatrischer Burn-out-Betreuung.

Der nächste BürgerInnendialog ist am Montag, 15. Juli, in Bischofshofen/Salzburg geplant. Dort wird mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer über das Thema Arbeit diskutiert. (Schluss) rp/mis

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002