EANS-News: B&C Industrieholding GmbH / B&C Gruppe baut Mehrheitsbeteiligung an der AMAG aus

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: Pflichtangebot erfolgreich abgeschlossen

Aktienbewegung/Fusion/Übernahme/Beteiligung

Wien (euro adhoc) - Vorgestern endete die Nachfrist des Pflichtangebots der B&C Industrieholding("B&C") vom 18. März 2013 betreffend der AMAG Austria Metall AG ("AMAG"). B&C hält nun alleine 37,7 Prozent, die von ihr angeführte Gruppe 53,8 Prozent der Anteile am Aluminium-Produzenten. B&C-Geschäftsführer Michael Junghans: "Wir haben das Ziel, unsere kontrollierende Beteiligung im Sinne einer langfristigen Stabilität zu einer Mehrheitsbeteiligung auszubauen, klar erreicht."

Das Pflichtangebot gemäß §§ 22 ff ÜbG war Folge der Aktionärsvereinbarungen mit zwei weiteren großen Aktionären, mit denen sich B&C die Mehrheit der Kapitalvertreter im Aufsichtsrat gesichert hatte. Der Angebotspreis von EUR 23,40 zzgl. der Dividende 2012 war augenscheinlich wie erwartet für die Free-Float-Aktionäre sehr attraktiv. B&C erwarb während der letzten Monate fast 30% der sich nach öffentlich zugänglichen Quellen im Streubesitz befindenden AMAG-Anteile.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: B&C Industrieholding GmbH Universitätsring 14 A-1010 Wien Telefon: +43 (0) 1 531 01 - 0 FAX: +43 (0) 1 531 01 - 102 Email: office@bcholding.at WWW: www.bcholding.at Branche: Holdinggesellschaften ISIN: - Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

The Skills Group GmbH
Jörg Wollmann
Tel: + 43 1 505 26 25
Email: wollmann@skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001