Syrien-Friedensgespräche dürfen nicht länger vertagt werden

12 Hilfsorganisationen rufen auf, neue Petition "Syrien nicht im Stich lassen!" an Obama und Putin zu unterzeichnen

Wien/London (OTS) - Zwölf internationale Hilfsorganisationen wie CARE, World Vision, die Welthungerhilfe und Oxfam rufen zur Unterzeichnung einer Petition auf, die sich an US-Präsident Obama sowie den russischen Präsidenten Putin richtet. Diese werden aufgefordert, einen konkreten Zeitplan für die geplanten Syrien-Friedensgespräche zu erarbeiten und ihren Einfluss zu nutzen, um alle Kriegsparteien an einen Tisch zu bekommen. Auch Vertreter/innen der friedlichen Mehrheit der syrischen Bevölkerung, einschließlich Frauengruppen und Flüchtlinge, sollten in die Verhandlungen miteinbezogen werden. Der Konflikt hat bereits mehr als 93.000 Menschen das Leben gekostet, Millionen wurden vertrieben und brauchen dringend humanitäre Hilfe.

"Die versprochenen Friedensgespräche dürfen nicht länger vertagt werden. Die vom Syrien-Konflikt betroffenen Menschen können keinen Tag länger auf ein Ende der Kämpfe warten", so CARE-Geschäftsführerin Andrea Wagner-Hager. "Wir laden jeden und jede Einzelne ein, sich unserem Appell anzuschließen."

Führende internationale Politiker/innen haben bereits im Mai versprochen, an einer politischen Lösung für den Konflikt in Syrien zu arbeiten - doch die versprochenen Friedensgespräche wurden vertagt. Im Juni erneuerten die beim G8-Gipfel in Nordirland anwesenden Staats- und Regierungschefs dieses Versprechen, haben jedoch bislang keinen konkreten Zeitplan zur Umsetzung vorgelegt. Der Appell der Hilfsorganisationen richtet sich in Kopie auch an den Sonderbeauftragten der UN und der Arabischen Liga für Syrien Lakhdar Brahimi sowie an die weiteren Staats und Regierungschefs der G8-Staaten.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition "Syrien nicht im Stich lassen!" auf http://www.care.at/

CARE-Spendenkonto PSK 1.236.000, BLZ 60.000, Stichwort "Hilfe für syrische Flüchtlinge"

Rückfragen & Kontakt:

CARE Österreich
Mag. Angelika Gerstacker
Referentin für Presse, Medien & Anwaltschaft
Tel.: ++43 (0)1 7150715-52, 0664-88731425
angelika.gerstacker@care.at
www.care.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAO0001