Österreich holt erneut Spitzenplätze bei den Berufsweltmeisterschaften World Skills

WKÖ-Schenner gratuliert zu Gold und Bronze bei den Tourismusberufen

Wien (OTS/PWK517) - Bei den von 3. bis 7. Juli auf der Leipziger Messe ausgetragenen Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2013 erzielte das Team Austria 11 Medaillen und gewann 5 Mal Gold, 2 Mal Silber und 4 Mal Bronze. Beide Teilnehmer aus dem Tourismus landeten auf dem Stockerl. Die Goldmedaille sicherte sich bei den Köchen der österreichische Starter Kevin Micheli vom Restaurant Guth in Lauterach vor Rudy Langlais aus Frankreich und Sheng-Nan Jian aus China-Taipei. Über Bronze freute sich Restaurantfachfrau (Kellnerin) Anja Omann vom Parkhotel Pörtschach, die in Kürze im Schlosshotel Velden arbeiten wird. Omann hatte 2012 bei den österreichischen Staatsmeisterschaften in Tourismusberufen bereits den Zweiten Platz geholt und war erst kurz vor dem Wettbewerbsstart der WorldSkills als Ersatz eingesprungen. Der Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKÖ, Hans Schenner, gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern - im Besonderen den beiden Medaillengewinnern im Tourismus - und dankt den Betreuerinnen und Betreuern des Team Austria.

Das österreichische Team nahm heuer mit 29 Fachkräften bereits zum 28. Mal an den internationalen Berufsweltmeisterschaften teil, die in 27 Einzel- bzw. Teamberufen gegen mehr als 1.000 internationale Teilnehmer aus 54 vertretenen Ländern antraten. Das Projekt WorldSkills 2013 wird von WKÖ, BMWFJ, BMUKK, BMASK, AUVA sowie von zahlreichen privaten Unternehmen finanziert und unterstützt.

Die Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist die Interessenvertretung für über 90.000 Tourismusbetriebe aus den Branchen Gastronomie, Hotellerie, Freizeit- und Sport, Reisebüros, Kinos, Kultur- und Vergnügungsbetriebe sowie Gesundheitsbetriebe. Jeder 5. Vollzeitarbeitsplatz in Österreich ist direkt oder indirekt von Tourismus und Freizeitwirtschaft abhängig. Die Branche erwirtschaftet eine jährliche Bruttowertschöpfung von rund 42 Milliarden Euro, das sind mehr als 15 Prozent des BIP. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft
Mag. Rainer Ribing
Telefon: +43 (0)5 90 900 3567
Fax: +43 (0)5 90 900 4594
E-Mail: rainer.ribing@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005