WKÖ-Leitl: Österreichische Teilnehmer bei Berufs-WM sind "Weltklasse"

Worldskills 2013: Team Austria belegt Platz eins unter allen EU-Nationen bei Berufsweltmeisterschaften in Leipzig - 5 Goldmedaillen, 2 Mal Silber und 4 Mal Bronze

Wien (OTS/PWK515) - "Die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Berufsweltmeisterschaften 2013 haben mir drei Wünsche erfüllt: Wir konnten - erstens - doppelt so viele Medaillen erringen, wie bei den letzten Weltmeisterschaften in London 2011. Wir sind zweitens unter den besten zehn Teams der ganzen Welt - also top-ten - und wir haben als amtierender Europameister den Sieg innerhalb des EU-Rankings verteidigt," zeigte sich WKÖ-Präsident Christoph Leitl nach dem großartigen Abschneiden des Team Austria bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2013 in Leipzig beim Empfang am Wiener Flughafen von den Leistungen der jungen Fachkräfte beeindruckt.

Insgesamt 11 Medaillen - 5 Mal Gold, 2 Mal Silber und 4 Mal Bronze -hatte das rot-weiß-rote Team im Gepäck - ebenso sowie 11 Leistungsdiplome "Medallion for Excellence". Die Berufsweltmeisterschaften 2013 lieferten somit das beste Gesamtergebnis seit WorldSkills 2003 (11 Medaillen) sowie die höchste Anzahl an Goldmedaillen seit WorldSkills 1991 in Amsterdam (6 Goldmedaillen). "Gold" für Österreich holten Kevin Micheli (Koch), Christina Peinthor (Malerin), Thomas Liebenauer (Fliesenleger), Robert Schnöll (Steinmetz) und Herbert Gabauer (Sanitärinstallateur). Silber ging an den Maurer Martin Mittelberger und den Bautischler Wolfgang Fank. Über Bronze freuten sich Restaurantfachfrau Anja Omann, Möbeltischler, Thomas Lindner, das Landschaftsgärtner-Team Dominik Rechfelden und Martin Unterberger sowie Florian Schnöll (Metallbau).

"Ihr ermutigt uns, dass das kleine Österreich in der großen Welt bestehen kann, und gebt uns dadurch Zukunftsoptimismus, wo sonst oft Zukunftsängste herrschen", würdigte Leitl das Engagement der insgesamt 29 jungen Fachkräfte, die in 27 Einzel- bzw. Teamberufen gegen mehr als 1.000 internationale Teilnehmer aus 54 vertretenen WorldSkills-Ländern angetreten waren. Der Dank für den Erfolg gebühre neben den Teilnehmern, deren Eltern und Familien vor allem auch den Ausbildungsbetrieben, die die jungen Menschen begleitet und gecoacht haben, so Leitl. "Ihr wart weltmeisterlich- und dank Eures Könnens und Eurer Fähigkeiten werdet Ihr Euer weiteres Berufsleben ebenso weltmeisterlich meistern", betonte Leitl. Abschließend dankte er WKÖ-Vizepräsidentin Renate Römer, die als Delegationsleiterin und Mentorin das Team Austria ebenfalls weltmeisterlich unterstützt habe. "Ich bin stolz auf unser 29 jungen Damen und Herren, die durch hundertprozentigen Einsatz und intensives Training einen großartigen Erfolg für Österreich einfahren konnten und die persönlich durch unwiederbringliche Erfahrungen beim Wettkampf für den weiteren Lebensweg bestens gerüstet sind ", sprach Römer dem jungen Team ihre Anerkennung aus. (ES)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Telefon: +43 (0)5 90 900 4362
Fax: +43 (0)5 90 900 263
E-Mail: presse@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003