ÖAMTC: Kurze Staus in Tirol zu Ferienbeginn

Stau-Berater auf A10

Wien (OTS) - Der Urlauberverkehr gestaltete sich laut ÖAMTC-Mobilitätsinformation am Samstagvormittag wie erwartet recht ruhig. Lediglich in Tirol kam es zu kurzen Verzögerungen. ÖAMTC-Stauberater Andreas Stadler war am ehemaligen Staupunkt Nr.1, der Tauern Autobahn (A10), unterwegs und berichtete von fließendem Verkehr.

Staupunkte in Tirol

Kurz nach 11:00 Uhr wurden die ersten Staupunkte des Wochenendes gemeldet. Verzögerungen wurden auf der Brenner Autobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg und auf der Fernpass Straße (B179) vor dem Grenztunnel Füßen registriert. Auch in Bayern war der Verkehr zu Mittag noch recht stark, sodass die ÖAMTC-Mobilitätsinformation am Nachmittag mit gleichbleibendem, starken Reiseverkehr ohne längere Verzögerungen rechnet.

ÖAMTC-Stau-Berater im Einsatz

ÖAMTC-Stau-Berater Andreas Stadler konnte Entwarnung von der Tauern Autobahn (A10) in Salzburg geben. Hier lief der Verkehr den gesamten Vormittag flüssig.

Aktuelle Verkehrsinformationen unter: www.oeamtc.at/verkehrsservice sowie unter www.oeamtc.at/maps
ÖAMTC-Apss unter: www.oeamtc.at/apps

(Schluss)
Obermayr/ Campregher

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
Tel.: +43 (0)1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001