Bundesministerin Heinisch-Hosek: "Der öffentliche Dienst braucht innovative Ideen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter"

Ministerin Gabriele Heinisch-Hosek bei der Dekretübergabe "Public Management" am FH Campus Wien

Wien (OTS) - "Der öffentliche Dienst hat sich während der Wirtschafts- und Finanzprobleme der letzten Jahre als krisenfest gezeigt. Das ist auch ein Verdienst der hervorragenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", sagte die Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst, Gabriele Heinisch-Hosek, heute, Freitag, bei der Sponsion der Absolventinnen und Absolventen des Bachelor- und Masterstudiums "Public Management" am FH Campus Wien.

"Gute Arbeit bedeutet sichere Arbeit. Aber ein sicherer Arbeitsplatz bedeutet auch, das Potenzial der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu nutzen. Der öffentliche Dienst braucht motivierte und bestens ausgebildete Beschäftigte, um sich weiter zu entwickeln und neuen Herausforderungen zu stellen. Das gelingt jedoch nicht nur durch einen sicheren Arbeitsplatz, sondern macht auch Flexibilität seitens des Arbeitgebers erforderlich. Insbesondere in der Verwaltung wollen wir das auch weiterhin forcieren, beispielsweise durch Telework-Arbeitsplätze und umfangreiche Bildungsangebote. Denn Lebenslanges Lernen ist längst kein Schlagwort mehr. Schlussendlich profitiert auch der Arbeitgeber davon, wenn den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Chance gegeben wird, sich Wissen anzueignen und beruflich weiter zu entwickeln", so Heinisch-Hosek in ihrer Festrede.

"Heute werden die Bemühungen und Entbehrungen belohnt, denn es ist eine enorme Herausforderung, neben Beruf und Familie noch ein Studium zu absolvieren. Die 85 Absolventinnen und Absolventen können stolz auf sich und ihre Leistungen sein. Doch der Profit ist nicht nur der eigene, sondern auch der des öffentlichen Dienstes, denn dieser braucht ihre innovativen Ideen", so die Bundesministerin abschießend.

Bilder zu dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Julia Valsky
Pressesprecherin der Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Tel.: (01) 531 15 - 202149, 0664/610 62 76
julia.valsky@bka.gv.at

Gabriele Heinisch-Hosek auf Facebook:
http://www.facebook.com/HeinischHosek

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002