7. Bezirk: Burggasse/Kirchengasse - Instandsetzung nach Aufgrabungen

Wien (OTS) - Seit Anfang Mai 2013 führen MA 31 - Wiener Wasser und Wien Energie Gasnetz Rohrauswechslungsarbeiten am Kreuzungsplateau Burggasse/Kirchengasse im 7. Bezirk durch. Im Anschluss daran muss die Oberfläche von Fahrbahn und Gehsteig definitiv instand gesetzt werden. Am Dienstag, dem 9. Juli 2013, beginnt die MA 28 -Straßenverwaltung und Straßenbau mit den erforderlichen Arbeiten.

Details

Die MA 28 betoniert das Kreuzungsplateau Burggasse/Kirchengasse sowie den Stauraum der Kirchengasse vor der Burggasse und errichtet im Kreuzungsbereich Gehsteigvorziehungen sowie eine Fahrbahnaufdopplung im Einfahrtsbereich zur Nebenfahrbahn der Burggasse.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit, vor allem für die FußgängerInnen, wird die Fahrbahnanhebung errichtet, die eine Verringerung der Geschwindigkeit bewirken soll. Diese Maßnahmen reduzieren künftig die Wegstrecken für die FußgängerInnen über die Fahrbahn und machen diese zugleich für den Verkehr sichtbarer.

Verkehrsmaßnahmen

Auf Baudauer ist das Linksabbiegen von der Burggasse in die Kirchengasse und das Rechtsabbiegen von der Kirchengasse in die Burggasse nicht möglich. Teilweise werden einzelne FußgängerInnen-Übergänge über das Plateau gesperrt. Die beiden Nebenfahrbahnen der Burggasse werden auf Höhe der Kirchengasse gesperrt.

Örtlichkeit der Baustelle: 7., Kreuzungsplateau Burggasse/Kirchengasse
- Baubeginn: 9. Juli 2013
- Geplantes Bauende: 30. August 2013

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) hol

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015