Regner: Brauchen bei Finanztransaktionssteuer keine Belehrung der ÖVP

SPÖ-Europaabgeordnete stimmte für Finanztransaktionssteuer und fordert Verbesserungen von Seiten der Mitgliedstaaten

Wien (OTS/SK) - Die SPÖ-Europaabgeordnete Evelyn Regner, Verfasserin der Stellungnahme zur Finanztransaktionssteuer im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments, weist Aussagen der ÖVP zurück. "Ich habe selbstverständlich für die Finanztransaktionssteuer gestimmt. Gerade von der ÖVP, die im EU-Parlament mehrere Male gegen eine Finanztransaktionssteuer gestimmt hat, sind derlei Vermutungen unangebracht. Wir SozialdemokratInnen haben durch permanente Arbeit in diesem Bereich endlich die Volkspartei dazu gebracht, wo wir jetzt stehen. Im Übrigen hoffe ich weiter auf Verbesserungen, die jetzt noch von den Mitgliedstaaten erfolgen können. Wir brauchen eine möglichst umfassende Finanztransaktionssteuer mit wenigen Lücken", stellt Regner klar. **** (Schluss) mis/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017