21. Bezirk: Kreuzungsbereich Julius-Ficker-Straße/Seyringer Straße wird saniert

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 5. Juli 2013 beginnt die MA 28 -Straßenverwaltung und Straßenbau aufgrund von Zeitschäden mit der Sanierung der schadhaften Betonfahrbahn am und im Anschluss an das Kreuzungsplateau Julius-Ficker-Straße/Seyringer Straße im 22. Bezirk.

Verkehrsmaßnahmen Julius-Ficker-Straße in Fahrtrichtung Floridsdorf

Hier arbeitet die MA 28 tagsüber, in der Nacht und über das Wochenende. Für AutofahrerInnen bleiben während der Bauarbeiten ein Geradeausfahrstreifen und ein Rechtsabbiege- bzw. Linksabbiegefahrstreifen in die Seyringer Straße frei. Die Seyringer Straße selbst wird von der Julius-Ficker-Straße bis und in Richtung Lhotskygasse als Einbahn geführt. In der Wagramer Straße (Fahrtrichtung stadtauswärts) wird einer der zwei Linksabbiegefahrstreifen in die Julius-Ficker-Straße gesperrt.

Verkehrsmaßnahmen Julius-Ficker-Straße in Fahrtrichtung S2

In diesem Abschnitt erfolgen die Bauarbeiten über die Wochenenden (Freitag, 20 Uhr, bis Montag, 5 Uhr Früh). In dieser Zeit wird der Rechtsabbiegefahrstreifen in die Wagramer Straße (Fahrtrichtung stadteinwärts) gesperrt, je ein Geradeausrechts-, Geradeaus- und Linksabbiegefahrstreifen bleiben jedoch für den Verkehr frei.

Umleitungsstrecke

Die Umleitung der Seyringer Straße in Fahrtrichtung Julius-Ficker-Straße wird während der Bauzeit über die Wassermanngasse und Kürschnergasse geführt.

Örtlichkeit der Baustelle: 21., Julius-Ficker-Straße/Seyringer Straße

  • Baubeginn: 5. Juli 2013
  • Geplantes Bauende: 15. Juli 2013

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) sir/hol

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010