FP-Mahdalik: Kamen Heuberg-Anzeigen direkt von den Grünen?

Autofahrer-Bashing geht munter weiter

Wien (OTS) - Die von Rot-Grün orchestrierte Parkplatzvernichtung am Heuberg könnte nicht durch "gegenseitiges Anzeigen von Nachbarn" sondern durch Anrufe von den Wiener Grünen gestartet worden sein. "Nachdem sich die Anrainer viele Jahre lang nicht angezeigt haben und über die zur Verfügung stehenden Parkplätze heilfroh waren, ist es unwahrscheinlich, dass sie gerade jetzt mit dem Vernadern anfangen", meint FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Da die Anzeigen im Kampf von Rot-Grün gegen die Autofahrer sehr gelegen kommen und zur Vernichtung der Hälfte der Parkplätze nicht nur in diesem Bereich führt, könnte der "Zund" schon aus dem Reihen professioneller Autohasser gekommen sein. "Draufzahlen tun Anrainer und Umwelt, welche durch verlängerte Parkplatzsuche und dadurch ehrhöhten Schadstoffausstoß in Mitleidenschaft gezogen werden", kritisiert Mahdalik. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0005