Swoboda/Leichtfried: Kroatienbeitritt stärkt Stabilität der Balkanregion

Reformprozess muss weitergeführt werden - Durch EU-Beitritt werden nicht automatisch alle Probleme gelöst

Wien (OTS/SK) - "Wir heißen Kroatien herzlich in der Europäischen Union willkommen und sind überzeugt, dass die Mitgliedschaft Kroatiens zu mehr Stabilität im Land und in der Region führen wird", so der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament, Hannes Swoboda, am Montag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Das Land hat sich sehr angestrengt und viele Schritte zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität und der Korruption unternommen. Darüber hinaus hat es sein Justizsystem und die Verwaltung einer dringenden Reform unterworfen." ****

Swoboda, der als Kroatienberichterstatter des EU-Parlaments die Verhandlungen vom ersten Tag an begleitet hat, weist aber auch darauf hin, dass der Reformprozess weitergeführt werden müsse, der EU-Beitritt alleine werde nicht alle Probleme lösen. So müssten erst die Voraussetzungen geschaffen werden, um zu einem späteren Zeitpunkt der Eurozone beitreten zu können. "Kroatien muss vor allem seine Wirtschaft diversifizieren. Es hat zwar einen hochqualifizierten Tourismussektor, dieser kann aber nicht alleine die wirtschaftliche Zukunft des Landes sicherstellen", sagt der Fraktionsvorsitzende.

Der Delegationsleiter der SPÖ-EU-Abgeordneten, Jörg Leichtfried, betont, dass der Beitritt Kroatiens auch für Österreich wichtig sei. "Österreichs Wirtschaft ist in Kroatien engagiert, durch den Beitritt werden sich die wirtschaftlichen Beziehungen noch weiter verfestigen. Ebenso ist es für uns von enormer Bedeutung, wenn sich die Balkanregion weiter stabilisiert. Kroatien ist ein gutes Bespiel für all jene Staaten, die den Beitritt zur Europäischen Union anstreben. Es hat vorgezeigt, dass die Bemühungen der vergangen Jahre zu einem guten Ergebnis geführt haben", betont Leichtfried abschließend. (Schluss) mis/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001