AIRPOWER13: 18 Stunden Flugprogramm für 300.000 Besucher

Zeltweg (OTS/BMLVS) - Am 28. und 29. Juni 2013 fand die AIRPOWER13 unter dem Motto "Souveränität & Solidarität" statt. Veranstaltet wurde die größte Airshow Österreichs zum fünften Mal durch das Österreichische Bundesheer und seine Partner, das Land Steiermark und die Red Bull GmbH. Neben 18 Stunden Flugprogramm erlebten die Besucher historische und moderne Luftfahrzeuge. Die Bandbreite reichte von der Etrich-Taube Baujahr 1910 bis zum Eurofighter, einem der modernsten Militärflugzeuge der Welt.

Bei der zweitägigen Veranstaltung waren insgesamt 4.500 Personen, davon 3.500 Soldaten im Einsatz. Sie gewährleisteten den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, dabei stand das Thema Sicherheit im Vordergrund. 180 Personen waren ausschließlich für die Flugsicherheit verantwortlich bzw. vorbereitet, im Anlassfall Sofortmaßnahmen zu treffen. Unter anderem waren das Flugsicherer, die Flughafenfeuerwehr und das "Emergency Response Team Air". Letzteres war für Zwischenfälle außerhalb des Flughafengeländes zuständig.

Für die Sicherheit der rund 300.000 Besucher sorgten gemeinsam Bundesheer und Polizei: 250 Polizisten und 450 militärische Sicherheitsorgane gewährleisteten einen geordneten Ablauf. Für besondere Anlassfälle wurden alleine 80 Personen permanent bereit gehalten, um wenn nötig, Besucherströme rasch und geordnet vom Flughafengelände wegzuleiten. Dazu kamen noch 130 Soldaten in der Parkplatzorganisation.

Für medizinische Notfälle waren 235 militärische und zivile Sanitäter und Notärzte zur Stelle. Darüber hinaus standen 30 Rettungsfahrzeuge und bis zu sieben Notarzthubschrauber vom Bundesheer für Notfälle bereit. Bisher verlief die AIRPOWER aus Sicht der Notfallmediziner sehr ruhig. Das Sanitätspersonal war an beiden Veranstaltungstagen rund 350 Mal im Einsatz. Die Besucher konnten großteils vor Ort versorgt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001