Öllinger: Strache muss sich sofort und unmissverständlich zu Knittelfelder FP-Obmann äußern

Auch Staatsanwaltschaft ist gefordert

Wien (OTS) - "FPÖ-Chef Strache muss sich sofort und unmissverständlich zu den Aussagen des Knittelfelder FPÖ-Stadtparteiobmannes Gemeinderat Siegfried Oberweger äußern", fordert Karl Öllinger, Abgeordneter der Grünen. Dessen - inzwischen laut APA gelöschter Facebook-Kommentar zu einem Zeitungsartikel mit dem Titel '600 Polizisten für Türken-Demo' lautete: '600 Projektile hätten mehr Effizienz gehabt und wären viel, viel billiger gewesen.' "Das ist eine unfassbare Aussage eines österreichischen Politikers, die Folgen haben muss", so Öllinger.

Gefordert ist nach Ansicht Öllingers auch die Staatsanwaltschaft, denn es besteht der Verdacht, dass es sich bei diesen Äußerungen um die Aufforderung zu einer mit Strafe bedrohten Handlung handelt (Paragraf 282 StGB).

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001