Jenewein zu Deutsch: Bemerkenswert, daß der Herr Kollege nichts zu den AVZ-Verlusten sagen möchte!

Schlechtes Gewissen, Herr Deutsch?

Wien, 29-06-2013 (OTS/FPD) - Es sei schon eine besondere Chuzpe, daß da der Wiener Bürgermeister Häupl eine Stiftung gründet, darin die Gelder der ehemaligen Zentralsparkasse - für die ja alle Wienerinnen und Wiener gebürgt haben - geparkt werden und nach einem Jahrzehnt über eine Milliarde Euro fehlen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Spekulationsverluste im direkten Einflussbereich der Stadt Wien drängt sich natürlich der Verdacht auf, daß auch in diesem Fall die Verantwortlichen quasi am Roulettetisch dieses Geld verspielt haben

Der Herr SPÖ-Sekretär Deutsch, sonst ja für jeden schnellen Schenkelklopfer zu haben, verschweigt sich jedoch in der Frage AVZ völlig. Drückt sie vielleicht das schlechte Gewissen, Herr Kollege Deutsch? Eine Beichte hie und da kann da wahre Wunder wirken, so FPÖ-Landesparteisekretär Bundesrat Hans-Jörg Jenewein in einer Reaktion.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002