"Sarah Wieners erste Wahl" ab 30. Juni in ORF 2

Die neue kulinarische Reihe der Spitzenköchin

Wien (OTS) - "Sarah Wieners erste Wahl" - in insgesamt zehn Folgen ihrer neuen Serie macht sich die Spitzenköchin ab 30. Juni 2013 jeweils Sonntag um 17.05 Uhr in ORF 2 auf die Suche nach den Ursprüngen unserer Grundnahrungsmittel und trifft zwischen Norwegen und Rumänien Produzentinnen und Produzenten, die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben und zu den Besten ihres Faches gehören. Sarah Wiener: "Ich bin eine Verfechterin von genussvollen, köstlichen, frischen und qualitativ-hochwertigen Lebensmitteln. Das ist auch unser Masterplan - auf eine sinnliche Art und Weise den Leuten Qualität der Lebensmittel und deren Herstellung wieder näherzubringen. Wir wollen das nicht durch Negativbeispiele oder mit dem erhobenen Zeigefinger erreichen, wir zeigen auf eine unterhaltsame Art Positivbeispiele und jene Menschen, die dafür einstehen."

Über die Dreharbeiten verrät Sarah Wiener: "Es gab in jeder Folge etwas, was ich wahnsinnig aufregend fand oder was mir besonders naheging. Zum Teil weil ich es davor überhaupt noch nie gesehen habe, wie etwa die Herstellung von Stockfisch auf den Lofoten bei jedem Wind und Wetter. Und zum Teil auch, weil ich Dinge erlebt habe, die bei uns schon verloren gegangen sind - wie zum Beispiel in Rumänien handgemolkene Milch von einer Kuh, die Gras auf der wilden Weide frisst, zu trinken. Das hat mir richtig ans Herz und an meine Seele gegriffen."

Von Norwegen bis Rumänien: Sarah Wiener ab 30. Juni auf kulinarischer Entdeckungsreise

Zu Beginn jeder Folge steht Sarahs Rückblick auf das Erlebte, denn von jedem der besuchten Orte schickt sie sich ihr ganz persönliches Kulinarik-Paket nach Hause. Beim Auspacken desselben erinnert sie sich an ihre Reisen in insgesamt sieben verschiedene Länder Europas mit zehn unterschiedlichen Nahrungsmitteln. Ihr Weg führt Sarah nach Italien (Tomaten vom Vesuv), je zweimal nach Deutschland (Brot aus Bayern und Honig aus Schwaben), nach Österreich (Äpfel vom Semmering und Erdäpfel aus der Steiermark), Frankreich (Huhn aus der Gascogne und Schaf aus der Haute-Provence), weiters nach Griechenland (Olivenöl aus Kreta), Rumänien (Milch aus Transsilvanien) und Norwegen (Kabeljau von den Lofoten).

Wie sind diese Lebensmittel entstanden, woher kommen sie und was kann man aus ihnen machen? Mit den Protagonisten an den jeweiligen Orten, den Familien, die sich voll und ganz ihrem Produkt verschrieben haben, taucht Sarah in deren Welt ein und teilt drei Tage lang ihr Leben mit ihnen. Die Geschichte wird aus Sarahs Sicht erzählt: Ihre Neugier treibt sie zu den Produzenten und mit dieser Neugier verfolgt sie die Weiterverarbeitung der Nahrungsmittel. Sie packt mit an, taucht in den Alltag der Produzenten ein und erzählt aus ihrem Blickwinkel. Sie isst und trinkt gemeinsam mit ihnen und am Ende kocht sie für ihre Gastgeber. Dabei ist die Herausforderung groß:
Land, Klima, Boden und Produkte - alles soll in die kulinarische Kreation miteinfließen.

"Sarah Wieners erste Wahl" steht ab 30. Juni jeweils am Sonntag um 17.05 Uhr auf dem Programm von ORF 2 - die Sendetermine im Überblick:

Folge 1: Sonntag, 30. Juni: "Tomaten vom Vesuv"
Folge 2: Sonntag, 7. Juli: "Brot aus Bayern"
Folge 3: Sonntag, 14. Juli: "Äpfel vom Semmering"
Folge 4: Sonntag, 21. Juli: "Milch aus Transsilvanien"
Folge 5: Sonntag, 28. Juli: "Olivenöl aus Kreta"
Folge 6: Sonntag, 4. August: "Huhn aus der Gascogne"
Folge 7: Sonntag, 11. August: "Kabeljau von den Lofoten"
Folge 8: Sonntag, 18. August: "Schaf aus der Haute-Provence"
Folge 9: Sonntag, 25. August: "Honig aus Schwaben"
Folge 10: Sonntag, 1. September: "Erdäpfel aus der Steiermark"

"Sarah Wieners erste Wahl" in der ORF-TVthek und der "ORF nachlese"

"Sarah Wieners erste Wahl" ist eine Koproduktion von ARTE und ORF, hergestellt von der zero one film, Berlin. Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar. Die "ORF nachlese" begleitet den Sommer über "Sarah Wieners erste Wahl" und widmet der kulinarischen Reihe ein mehrseitiges "Extra" in den "ORF nachlese"-Ausgaben von Juli, August und September. Neben ihren Reiseberichten zu den Ursprüngen unserer Grundnahrungsmittel gibt es jede Menge Hintergrundinfos zu den regionaltypischen Lebensmitteln und deren Produktion sowie exklusiv alle Rezepte zum Nachkochen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006