Fotoausstellung im Haus der Barmherzigkeit lässt das alte Wien wiederauferstehen

Ausstellungseröffnung im Haus der Barmherzigkeit "Zeit, Orte, Erinnerung" zeigt historischen Fotografien Portraitiert werden Hernals, Ottakring und Donaustadt

Wien (OTS) - Was wäre Hernals ohne die weltweit erste Freiluft-Eisbahn "Engelmann" und was die Donaustadt ohne das berühmte Gänsehäufel? - Sensationen wie diese schafften es dereinst schnell in die Herzen der WienerInnen und erlangten in kürzester Zeit auch über die Stadtgrenzen hinaus Bekanntheit. Das Haus der Barmherzigkeit holt dieses Flair der "alten Zeiten" mit der Parallelausstellung "Zeit, Orte, Erinnerung" in die Gegenwart. In zwei Einrichtungen des Unternehmens im 16. und 22. Bezirk sind derzeit historische Fotografien zu sehen, die einen Einblick in das Leben der beiden Bezirke zum Beginn des vorigen Jahrhunderts gewähren.

Ein Streifzug durch das Wien von gestern

"Die Grundidee dieses gemeinsamen Projektes ist es, den Bezirk ein Stück weit ins Haus zu holen. Mit der Ausstellung ermöglichen wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern einen Streifzug durch das Wien ihrer Kindheit", erklärt. Harald Sidak, Verwaltungsdirektor des Haus der Barmherzigkeit. "Diesem Konzept entsprechend haben wir uns bei der Auswahl der Bilder auf Orte des öffentlichen Lebens und typische Wiener Attraktionen konzentriert. Unsere Ausstellung zeigt, wie sich diese markanten Stellen im Bezirk über die Jahrzehnte veränderter haben", erklärt Katharina Fohringer die künstlerische Grundidee der Ausstellung.

Eine Ausstellung mit Rück- und Weitblick

Heute wurde die Ausstellung, die parallel an den beiden Standorten Seeböckgasse und Tokiostraße zu sehen ist, feierlich eröffnet. Unter den Ehrengästen befanden sich der Bezirksvorsteher Stv. von Hernals Peter Erik Sas, Bezirksrätin und Seniorenbeauftragte Hilde Holzhacker, sowie Bezirksrat Josef Guttmann. Gestaltet wurde die fotografische Zeitreise von den beiden Kuratoren Katharina Fohringer und Christian Türk. Der Eintritt ist frei.

Die "Haus der Barmherzigkeit"-Gruppe

Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet seit mehr als 135 Jahren schwer pflegebedürftigen Menschen eine Langzeit-Betreuung mit mehr Lebensqualität. In fünf Pflegekrankenhäusern bzw. -heimen sowie vierzehn Wohngemeinschaften in Wien und Niederösterreich leben rund 1.300 geriatrische und jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben der bestmöglichen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung wird besonderer Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag gelegt.

Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4216

Rückfragen & Kontakt:

Haus der Barmherzigkeit
Mag. Christian Zwittnig
Leitung PR & Werbung
Tel.: 0664/610 12 16
christian.zwittnig@hausderbarmherzigkeit.at
www.hausderbarmherzgkeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDB0001