Der ORF-Kultursommer 2013

Große Vielfalt, höchste Qualität, feinster Genuss in ORF 2, ORF III, 3sat und Ö1

Wien (OTS) - Kultursommer in allen ORF-Medien! Festspielevents der Extraklasse, hochkarätige Künstlergespräche, Top-Dokumentationen, eine neue Staffel des Hits "Liebesg'schichten und Heiratssachen", unvergessliche Kultfilme, zahlreiche Radioübertragungen und vieles mehr bieten die kommenden Wochen im ORF. Fernsehen, Radio und das ORF.at-Netzwerk übertragen, präsentieren und berichten - ab Ende Juni - umfassend, wie ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz, ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner, ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon, ORF-III-Geschäftsführer Peter Schöber und ORF/3sat-Koordinator Dr. Reinhard Scolik im Rahmen eines heutigen Pressegesprächs im Wiener Mozarthaus ausführten.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Der ORF ist und bleibt die größte Kulturinitiative des Landes. Kultur war, ist und bleibt eine der Kernaufgaben des ORF. Allein im Jahr 2013 gibt der ORF 100 Millionen Euro für den Bereich Kultur aus. Damit bieten wir Künstlerinnen und Künstlern sowie Kulturschaffenden eine Plattform, die weit über die österreichischen Grenzen hinausgeht. Ganz besonders das sommerliche Festspielangebot des ORF ist heuer so umfangreich und vielfältig, WIE WIR Kulturfreunde uns das nur wünschen können. Mit zahlreichen neuen Produktionen von den großen, aber auch kleinen Bühnen des Landes bilden wir eine Symphonie der Sinne - Programm in höchster Qualität zum Sehen, Hören und Erleben."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Österreichs Kulturschaffende und Kreative erschaffen auch diesen Sommer wieder einen schillernden und bunten Regenbogen der Kunst und Kultur. Diese Vielfalt erst ermöglicht es ORF 2, auf diesem künstlerischen Regenbogen zu tanzen und sich nach diesem mit eigenen Farben und Facetten zu orientieren. Von der Farbe der glänzenden Hochkultur mit den großen internationalen Festspielen Salzburg und Bregenz über die vielen bunten regionalen Festivals zwischen dem Neusiedler- und Bodensee, von den persönlichen Erinnerungen der Orte der Kindheit berühmter Opernstars über den - immer wieder für Überraschungen guten - Chauffeur der Stars, Joschi. All das und mehr zeigt das bunte und vielfältige Kulturprogramm in ORF 2. Ich hoffe, dass viele unserer Zuseherinnen und Zuseher unser Kulturangebot nutzen und sich aus so manchen Zwängen des Alltags entführen lassen."

ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon: "Der ORF-Kultursommer bietet allen Österreicherinnen und Österreichern im Radio Kunstgenuss und exzellenten Hörgenuss für jeden Geschmack. Von den Bregenzer Festspielen über die Salzburger Festspiele - wo das RSO Wien heuer die Eröffnungspremiere spielt - bis zum FM4 Frequency Festival in St. Pölten: Der Festspielsender Ö1 und das Festivalradio FM4 übertragen zahlreiche Konzerte, viele davon live, bringen Premierenberichte, Interviews und Porträts. Wir laden unser Publikum im Sommer zu einer akustischen Festivalreise ein - quer durch Österreich und über die Grenzen hinaus."

ORF-III-Geschäftsführer Peter Schöber: "Mit einem umfassenden Festspiel- und Sommerprogramm reiht sich auch ORF III in den Programmbogen des ORF-Kultursommers. Mit den Salzburger Festspielgesprächen, 'La Bohème' aus St. Margareten, dem 'Kaufmann von Venedig' aus Bregenz, dem 'kult.Filmsommer' mit Robert Dornhelm oder dem 'Day of Rock' zeigt ORF III seine vielen Schokoladenseiten und lädt mit der ORF-Familie zum abwechslungsreichen Kultursommerreigen 2013."

ORF/3sat-Koordinator Dr. Reinhard Scolik: "Kultur kennt keine Grenzen: Deswegen ist der Kultursommer auf 3sat wichtig, weil er dem ORF die Möglichkeit bietet, österreichische Festspielevents weit über die Landesgrenzen hinaus zu zeigen. Und die starke Marke 3sat garantiert die Erreichbarkeit beim Publikum."

Kulturfeuerwerk im TV - ORF 2, ORF III und 3sat

Kurz nach Sommerbeginn startete der ORF mit der "Sommernachtsgala" aus Grafenegg sowie mit Anna Netrebkos und Dmitri Hvorostovskys außergewöhnlichem Open-Air-Konzert auf dem Roten Platz in Moskau in einen fulminanten Kultursommer. Zu den zukünftigen TV-Höhepunkten in ORF 2, ORF III und ORF/3sat gehören u. a.: "Capriccio" aus der Staatsoper (am 27. Juni live-zeitversetzt in ORF 2, am 28. Juli in ORF III), der neue "Jedermann" (am 28. Juli in ORF 2, am 4. August in ORF III, am 17. August in 3sat) sowie eine ganze Reihe an Opernübertragungen von den großen Festspielstätten Salzburg und Bregenz, darunter "Die Zauberflöte" (am 19. Juli live in ORF 2, am 8. September in ORF III), "Der Kaufmann von Venedig" (am 18. Juli live in ORF III), "Falstaff" (am 3. August live-zeitversetzt via ORF/3sat, am 25. August in ORF III) und "Don Carlo" (am 16. August live-zeitversetzt in ORF 2, am 25. August in ORF III). Aus St. Margarethen präsentiert ORF III die Aufzeichnung der aktuellen Römersteinbruch-Inszenierung "La Bohème" (am 18. August). Insgesamt bringt der ORF diesen Sommer sechs neue Operninszenierungen an zehn Sendeplätzen.

Aber auch für ZDF/3sat produziert der ORF heuer wieder zwei hochkarätige Salzburger-Festspiel-Übertragungen in Topqualität: das von Nikolaus Harnoncourt dirigierte Eröffnungskonzert der Wiener Philharmoniker mit Joseph Haydns "Die vier Jahreszeiten" (am 28. Juli live-zeitversetzt) und "Die Meistersinger von Nürnberg" (am 2. August live-zeitversetzt). Für eine ORF-2- und ORF-III-Ausstrahlung Ende des Jahres zeichnet der ORF in Salzburg außerdem Benjamin Brittens "War Requiem" auf.

Neben den Live-(zeitversetzten-)Übertragungen der Opern zeigt der ORF heuer auch wieder die Eröffnungen aus Bregenz (am 17. Juli in ORF 2 und 3sat) und Salzburg (am 26. Juli in ORF 2 und 3sat) sowie die traditionelle "Kulturmontag spezial"-Sendung aus der Mozartstadt (am 29. Juli in ORF 2) live. Die "Eröffnung der Bregenzer Festspiele" ist auch in ORF III zu sehen (am 17. Juli um 16.25 Uhr). Wie in den Vorjahren kommt auch die "Kulturzeit extra: Salzburger Festspiele" heuer wieder live aus Salzburg (am 9. August in 3sat). Fortgesetzt werden diesen Sommer auch die hochkarätig besetzten "Salzburger Festspielgespräche" mit Barbara Rett (zehnmal, wochentäglich vom 5. bis 19. August in ORF III).

Mit der neuen achtteiligen "matinee"-Serie "Serafin on tour" blickt der ORF diesen Sommer aber auch verstärkt hinter die Kulissen der kleineren Festivals zwischen Boden- und Neusiedler See (ab 7. Juli in ORF 2 und ORF III). Ebenfalls im Sommer startet die neue dreiteilige "matinee"-Reihe "Orte der Kindheit", in der Peter Schneeberger Künstlerinnen und Künstler in deren Heimat, an die Schauplätze ihrer ersten Lebensjahre, begleitet. Den Auftakt macht Startenor Piotr Beczala (am 18. August in ORF 2 und ORF III).

Begleitend zu den Festspielproduktionen stehen zahlreiche Dokumentationen - vorwiegend im Rahmen der ORF-2-"matinee" - auf dem Spielplan, so u. a.: "La Bohème - Hollywood im Römersteinbruch" (am 7. Juli in ORF 2 und ORF III), "Die Zauberflöte - Mozarts Vermächtnis" (am 14. Juli in ORF 2 und ORF III), "Der Festspieler -David Pountney in Bregenz" (am 14. Juli in ORF 2 und ORF III, am 17. Juli in 3sat), das "Österreich-Bild: Die wilden Hunde am Bodensee" (am 14. Juli in ORF 2), weiters "André Tchaikowsky und sein 'Kaufmann von Venedig'" (am 25. August in ORF 2 und ORF III), "Der neue Jedermann in Salzburg" (am 28. Juli in ORF 2 und ORF III, am 17. August in 3sat) und "Dichtung und Wahrheit - Giuseppe Verdi und sein Don Carlo" (am 11. August in ORF 2 und ORF III). Außerdem: "Mörbisch in neuem Gewande - Der Bettelstudent am Neusiedler See" (am 21. Juli in ORF 2 und ORF III).

Im Rahmen des ORF-Kultursommers wird das "dok.film"-Format "Joschi und die Stars" über den bekannten Filmfahrer Joschi Deiniger mit zwei Spezialfolgen fortgesetzt ("Backstage" am 1. Juli in ORF 2; die zweite Episode zum Thema "Jedermann" und Salzburger Festspiele am 5. August in ORF 2). Und da ein ORF-Sommer ohne ein Stück Alltagskultur Marke Elizabeth T. Spira kein richtiger Sommer ist, geht die erfolgreiche Kultreihe "Liebesg'schichten und Heiratssachen" bereits in ihre 17. Saison (zehn neue Folgen ab 8. Juli in ORF 2). Ergänzend dazu sind ab 7. Juli in ORF 2 acht "Alltagsgeschichte"-Klassiker zu sehen.

Am 7. Juli wird in Klagenfurt im Rahmen der 37. Tage der deutschsprachigen Literatur der Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen -zum 25. Mal ist 3sat dabei und überträgt ab 4. Juli alle Lesungen sowie die Diskussionen und die Preisverleihung live. Das ORF-Literaturmagazin "les.art" präsentiert in seiner zweiten jährlichen Ausgabe u. a. die diesjährige Preisträgerin/den diesjährigen Preisträger (am 8. Juli in ORF 2).

Traditionell ein sommerlicher Fixpunkt sind Elizabeth T. Spiras "Liebesg'schichten und Heiratssachen". Die aktuelle 17. Staffel startet am 8. Juli. Bereits ab 7. Juli als Dakapo: acht "Alltagsgeschichten"-TV-Klassiker.

Der von Robert Dornhelm kuratierte "kult.Filmsommer" (ab 25. Juli in ORF III) präsentiert cineastische Klassiker. Auch die vierteilige Tolstoi-Verfilmung "Krieg und Frieden" von Dornhelm, der heuer in St. Margarethen für die Inszenierung der "La Bohème" verantwortlich zeichnet, ist im Rahmen der Reihe zu sehen. Apropos Dornhelm und "La Bohème": Die "matinee" zeigt seine filmische Adaption von Puccinis Opernhit mit Anna Netrebko und Roland Villazón aus dem Jahr 2008 (am 21. Juli in ORF 2 und ORF III).

Ein Sommerhighlight der besonderen Art ist der "Day of Rock" (am 15. August in ORF III): Ein ganzer Tag im Zeichen der Rockmusik mit den legendärsten Konzerten der größten Rockstars unserer Zeit - von den Rolling Stones über Led Zeppelin bis U2 und R.E.M.

Festspielsender Ö1

Ö1 überträgt zahlreiche Konzerte österreichischer Festivals live oder sendet sie zeitversetzt: Rund 175 Übertragungen von 35 heimischen Festivals unterschiedlicher musikalischer Richtungen stehen auf dem Ö1-Programm. Darunter sind Highlights der Bregenzer Festspiele (u. a. die Welturaufführung von André Tchaikowskys "Der Kaufmann von Venedig", live), der Salzburger Festspiele (u. a. die szenische Eröffnung mit Harrison Birtwistles Oper "Gawain", live - Ingo Metzmacher dirigert das RSO Wien), weiters Höhepunkte des Linzer Brucknerfestes, des Carinthischen Sommers, der Schubertiade und des internationalen Jazzfests Saalfelden. So stehen heuer etwa 26 Konzerte und Opern der Salzburger Festspiele auf dem Spielplan von Ö1 - fünf davon werden live übertragen. Von den Bregenzer Festspielen werden fünf Konzerte gesendet, davon eines live. Von den acht auf Ö1 zu hörenden Konzerten des Festivals Glatt&Verkehrt werden fünf live ausgestrahlt.

Ergänzend zu den Übertragungen gibt es aktuelle Festspielberichte in den "Ö1-Journalen" und dem "Kulturjournal" (Mo bis Fr, 17.09 Uhr, Ö1) - es wird auch mehrere "Kulturjournal spezial"-Sendungen geben - mit Premierenberichten, Interviews und Porträts der weltweit besten Dirigenten, Regisseure, Sänger, Musiker, Schauspieler und Orchester. In der Ö1-Reihe "Intermezzo" (sonntags, ca. 11.50 Uhr) sind u. a. Gespräche mit dem neuen "Jedermann" Cornelius Obonya oder der Opernsängerin Anja Harteros zu hören. Zusätzlich stehen mehrere Ausgaben von "Intrada" (freitags, 10.05 Uhr, Ö1) und "Zeit-Ton" (Mo bis Do, 23.03 Uhr, Ö1) ganz im Zeichen des Festspielsommers. Auch der "Ö1 Klassik-Treffpunkt" begibt sich auf sommerliche Festspielreise quer durch Österreich - u. a. macht die Live-Sendereihe am 6. Juli Station in der "Glatt&Verkehrt"-Musikwerkstatt in Krems, am 27. Juli sind im Salzburger Festspielhaus Brigitte Hobmeier, Cornelius Obonya und Simon Schwarz zu Gast.

Wie jeden Sommer präsentiert Ö1 zusätzlich zu den musikalischen Highlights auch wieder spezielle Sommerreihen - das Spektrum erstreckt sich heuer von Protagonisten des jüdischen Humors in "Tränen gelacht" (ab 30. Juni) über die Vorstellung berühmter Paare der Literaturgeschichte in den "Tonspuren" (ab 1. Juli), den Ö1-Hörspielsommer mit Martin Esslin (ab 2. Juli), Klaus Schöning (ab 23. Juli) und der Bundesländerreihe "Über die Länder" (ab 6. Juli) oder "Sommerfrische mit Wolfgang Schlag" (7. Juli) bis zu "Innovation.Leben" (ab 15. Juli) im Rahmen des Ö1-Jahresschwerpunktes "Open Innovation".

Konzerte des ORF-Radio-Symphonieorchesters

Das ORF-Radio-Symphonieorchester Wien spielt bei den Salzburger Festspielen drei große Produktionen: Am 26. Juli (19.30 Uhr, live in Ö1) die bereits erwähnte szenische Eröffnung der Salzburger Festspiele mit Harrison Birtwistles Oper "Gawain" - Ingo Metzmacher dirigiert (weitere Aufführungstermine: 29.7./2.8./8.8./15.8.). Am 1. August leitet Manfred Honeck die konzertante Aufführung von Walter Braunfels' Oper "Jeanne d'Arc" (20.00 Uhr) und am 12. August spielt das RSO Wien unter der Leitung von Chefdirigent Cornelius Meister Werke von Smetana, Birtwistle und Mahler (20.00 Uhr, live in Ö1).

Festivalradio FM4

Jeden Sommer wird FM4 zum Festivalradio: So heißt nicht nur die sonntägliche vierstündige Sendung - "FM4 - your Festivalradio" ist auch das Motto, das sich sommers durch den ganzen Sender zieht. FM4 covert die kleinen und großen Festivals des Landes und schaut auch über die Landesgrenzen zum Sonar-, Sziget- oder Glastonbury-Festival. Ausführliche Berichte gibt es nicht nur on air, sondern auch auf fm4.ORF.at - inklusive Fotostrecken, die die Festivalstimmung bis ins Wohnzimmer übertragen. Und jeden Sonntag ist von 13.00 bis 17.00 Uhr das "FM4 Festivalradio" mit Susi Ondrusova on air: Vier Stunden lang gibt es Neuigkeiten von den Festivalbühnen dieses Landes.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003