Wr. Rechnungsabschluss 2012 - SP-Hursky: "Wiener Charta war ein wichtiger Schritt für ein besseres Zusammenleben!"

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Geschichte der Geschäftsgruppe Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz und Personal ist eine Erfolgsgeschichte, deshalb möchte ich mich gleich zu Beginn bei allen MitarbeiterInnen bedanken, die Großartiges leisten und die gute Politik dieser Stadt in Taten umsetzen", eröffnete SP-Gemeinderat Christian Hursky seinen Redebeitrag in der heutigen Rechnungsabschlussdebatte im Wiener Gemeinderat.

So hob er etwa die Leistungen der MA 3 im Bereich der Gesundheitsversorgung der MitarbeiterInnen der Stadt hervor, die etwa durch Gesundheitstage oder durch die Evaluierung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz, die richtigen Maßnahmen setzen würden:
"Ein tolles Pilotprojekt ist auch das betriebliche Wiedereingliederungsmanagement, das den Menschen einen Neustart in das Berufsleben erleichtern soll", erläuterte er SP-Gemeinderat.

Als weitere Erfolgsstory der Geschäftsgruppe hob der Gemeinderat die MA 59, Wiener Märkte, hervor: "Wir investieren gezielt in unsere tollen Märkte. Der Vorgartenmarkt wurde, gemeinsam mit dem Bezirk, um fast eine Million Euro saniert", rief SP-Hursky in Erinnerung. Das Flaggschiff der Märkte sei nach wie vor der Naschmarkt, dessen Infrastruktur ebenfalls erneuert werde. "Die Wiener Märkte sind ein Magnet für den Tourismus und punkten durch Frische und großartige Gastronomie", so der SP-Mandatar.

Beim Thema Zuwanderung verwies der SP-Mandatar darauf, dass viele MigrantInnen sich Integration nicht nur durch den Erwerb der deutschen Sprache, sondern auch durch echte Teilhabe in der Gesellschaft wünschen würden: "Gut ausgebildete MigrantInnen sollen entsprechend ihrer Ausbildung am Arbeitsmarkt integriert werden. Wir müssen hier gesellschaftspolitisch noch einiges tun. Die Wiener Charta war ein wichtiger Schritt, um viele Vorurteile auszuräumen und besser nach gemeinsamen Regeln in dieser Stadt zusammen zu leben", so SP-Hursky abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002