VP-Walter ad Rot-Grüne Stadtregierung: Kostentreiber bei Mieten ist und bleibt der Betriebskostenanteil!

Betriebskosten könnten zwischen 24 bis 40% gesenkt werden!

Wien (OTS) - "Laut Mikrozensus der Statistik Austria sind im Generellen die Betriebskosten im vergangenen Jahr gestiegen. Bemerkenswert ist, dass gerade im sozialen Wohnbau, sprich bei Gemeindewohnungen der Stadt Wien, die mit Abstand höchsten Steigerungsraten von Rot und Grün durchgepeitscht wurden!", merkt LAbg. Norbert Walter, Wohnbausprecher der ÖVP Wien, zur Veröffentlichung des Mikrozensus an.

"Während gemeinnützige Wohnbauträger lediglich eine Steigerung von 1,1% an ihre Mieter weiter gegeben haben, hat die Stadt Wien ein sattes Plus von 3,8% durchgeführt. Somit zeigt sich zum wiederholten Mal, dass die Rot-Grüne Stadtregierung kein Interesse daran hat, ein soziales Gefüge aufrecht zu erhalten. Man nimmt lieber einmal im Vorfeld weg, um im Anschluss durch die Mindestsicherung wieder Almosen zu verteilen!", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003