Bayr zum mosambikanischen Nationalfeiertag: viele Fäden verbinden Österreich und Mosambik

Parlamentarischer Nord-Süd Dialog: Partnerschaft mit dem mosambikanischen Parlament

Wien (OTS/SK) - Anlässlich des mosambikanischen Unabhängigkeitstages am 25. Juni ruft Petra Bayr, Bereichssprecherin für globale Entwicklung der SPÖ, die parlamentarische Kooperation zwischen Österreich und Mosambik in Erinnerung: "Im Rahmen des Nord-Süd Dialoges betreiben wir ein Projekt mit dem mosambikanischen Parlament. In diesem geben wir unsere Erfahrung in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Informationstechnologie weiter." Bei der Arbeit geht es um zwei Schwerpunkte: "Einerseits teilen wir unsere Expertise zur IT-Strategie im Sinne eines transparenten Parlaments. Andererseits gibt das österreichische Parlament seine bisher angehäuften Erfahrungen mit der Demokratiewerkstatt sowie Führungen von Schulklassen und Jugendgruppen weiter", erläuterte Bayr am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Für uns Abgeordnete ist die Arbeit mit dem mosambikanischen Parlament sehr spannend, weil wir die Chance haben mit zu verfolgen, wie sich der Parlamentarismus in dem südafrikanischen Land entwickelt", stellte Bayr fest. Mosambik ist nicht nur Kooperationspartner im Nord-Süd Dialog, sondern seit 1993 auch Schwerpunktland der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA). "Österreichs Engagement in Mosambik fokussiert auf der Stärkung der staatlichen Distrikt- und autonomen Gemeindeverwaltung, sowie auf der Verbesserung der ländlichen Wasserversorgung und der Siedlungshygiene", führte Bayr aus. Viele Fäden verbinden also die Partnerschaft zwischen Österreich und Mosambik. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001