BZÖ-Bucher: EU verteuert Neuwagen um bis zu 3.600 Euro

Österreichs Große Koalition aus SPÖ und ÖVP spielt hier wieder einmal den Handlanger für europäische Arbeitsplatzvernichtung und Bürgerbelastung

Wien (OTS) - "Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Die EU wird die Autofahrer beim Neuwagenkauf mit bis zu 3.600 Euro zusätzlich belasten", warnt BZÖ-Chef Josef Bucher heute. Grund ist eine EU-Einigung auf strengere Grenzen für den Kohlendioxidausstoßes von Neuwagen. Autos dürfen ab 2020 im Durchschnitt nur noch 95 Gramm des Klimagases pro Kilometer ausstoßen. Das ist ein Minus von 27 Prozent gegenüber dem derzeitigen Ziel, das bis 2015 erreicht sein muss. Im sogenannten Trilog einigten sich Europaparlament, Kommission und die Verhandlungsführer der Mitgliedsstaaten in der Nacht zum Dienstag auf die neuen Regeln. Das bedeutet für Autokäufer: Neuwagen werden erheblich teurer. Eine Studie der RWTH Aachen aus diesem Jahr beziffert den Mehrpreis: Sollten die 95 Gramm erreicht werden, "müssten sich Anschaffungskosten von 2800 bis 3600 Euro (Marktpreis) amortisieren".

Bucher: "Wenn die Produktion neuer Autos um 3.600 Euro also fast zwei durchschnittliche Monatsgehälter verteuert wird, dann wird Autofahren wird immer mehr zum Luxus, den sich immer weniger Menschen leisten können. Europa spielt hier wieder völlig unnötig den Musterknaben, während beispielsweise die amerikanischen und asiatischen Hersteller weiterhin billig produzieren können. Europa wird hier wieder durch die EU im internationalen Wettbewerb benachteiligt und die Zeche zahlen die Bürger mit höheren Preisen und dem drohenden Verlust von Arbeitsplätzen. In Österreich hängen zehntausende Arbeitsplätze von der Automobilindustrie ab. EU bedeutet leider oft nur mehr Europäischer Unsinn. Gut gemeint, aber wieder einmal nicht gut gemacht. Und Österreichs Große Koalition aus SPÖ und ÖVP spielt hier wieder einmal den Handlanger für europäische Arbeitsplatzvernichtung und Bürgerbelastung", so der BZÖ-Chef.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002