Kulturministerin Claudia Schmied zeichnet Berufsschulen und Lehrlingsbetriebe aus (+ BILDMATERIAL)

Die BMUKK-Initiative "Kunst macht Lehre" würdigt Berufsschulen und Lehrlingsbetriebe für besonders engagierte Aktivitäten zur Kunst- und Kulturvermittlung in der Lehrlingsausbildung.

Wien (OTS/BMUKK) - Im Rahmen der Aktionstage "Weiße Feder" hat Kulturministerin Dr. Claudia Schmied gestern Abend die Auszeichnung "Kunst macht Lehre. Mit kultureller Bildung einen Schritt voraus!" an 20 Berufsschulen, eine Lehrwerkstätte und zwei Betriebe aus ganz Österreich überreicht. Die Auszeichnung würdigt besonders engagierte Aktivitäten zur Kunst- und Kulturvermittlung in der Lehrlingsausbildung während der vergangenen drei Jahre.

"Kulturelle Bildung bereichert die Lehrlingsausbildung. Das zeigen die positiven Auswirkungen der Kulturvermittlungsarbeit in diesem Feld seit mehr als 20 Jahren", so Kulturministerin Dr. Claudia Schmied. "Ich möchte noch mehr Kreativität, Innovation und künstlerischen Gestaltungsspielraum in die Lehrlingsausbildung bringen. Mit "Kunst macht Lehre" entsteht ein Dialog zwischen jungen Menschen und Kulturschaffenden. So wird Kunst und Kultur erlebbar."

Seit 1989 nehmen Lehrlinge aus ganz Österreich in ergänzend zum dualen Ausbildungssystem angebotenen Projekten Momente kultureller Bildung in Anspruch. Dabei entwickeln sie in der Berufswelt wichtige Schlüsselqualifikationen.

TrägerInnen der Projekte sind Kultureinrichtungen, Museen, KünstlerInnen und KulturvermittlerInnen aus allen Kunstsparten. "Kulturvermittlung mit Lehrlingen soll in Zukunft weiter gestärkt werden", erklärt Ministerin Claudia Schmied. "Der heute vergebene Preis "Kunst macht Lehre" an 23 Berufsschulen, Lehrwerkstätten und Betriebe ist ein wichtiger Schritt der Anerkennung ihrer Leistung. Wir wollen die Förderung von Aktivitäten der Kulturvermittlung mit Lehrlingen weiter ausbauen, um künftig jedem Lehrling während seiner Ausbildungszeit die Teilnahme an einem Kulturvermittlungsprojekt zu ermöglichen. In den vergangenen drei Jahren haben 43% der Österreichischen Berufsschulen an den BMUKK Programmen teilgenommen. Auch diese Zahl wollen wir erhöhen."

Detaillierte Informationen zu den Programmen des BMUKK zur Kulturvermittlung für Lehrlinge:
http://www.bmukk.gv.at/kunstmachtlehre

Die Weiße Feder:
Die "Weiße Feder", eine Initiative des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, ist ein Symbol der Solidarität. Sie ist ein Zeichen, dass Gewalt an und von jungen Menschen in der Gesellschaft keinen Platz hat. Insbesondere im Lebensraum Schule ist es wichtig, respektvoll und tolerant miteinander umzugehen. Die vielseitigen Projekte der "Weißen Feder" helfen, Konflikte zu lösen und setzen sich für mehr Fairness im Zusammenleben ein. www.weissefeder.at

Hochaufgelöstes Bildmaterial zur Festveranstaltung "Kunst macht Lehre. Mit kultureller Bildung einen Schritt voraus!" unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4235

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Mag. Raimund Lang
Pressesprecher
Tel.: +43 1 53120 5030
raimund.lang@bmukk.gv.at
http://www.bmukk.gv.at/ministerium/vp/index.xml

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001