"Die Rotunde"-Schau im Bezirksmuseum 2 endet Sonntag

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9) läuft seit April eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel "Die Rotunde (Von der Weltausstellung 1873 bis zum Brand 1937)". In der Schau beschreiben die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker die wechselvolle Geschichte des Gebäudes. Der Kuppelbau wurde erst für die Weltausstellung gebraucht, später als Sportstätte, als Veranstaltungsort für Feste, als Museum, als Lazarett und für andere Zwecke verwendet und dann durch einen Brand vernichtet. Nur mehr am Mittwoch, 26. Juni, und am Sonntag, 30. Juni, können die Bilder, Pläne, Urkunden, Souvenirs und sonstigen Exponate besichtigt werden. Das Museum ist Mittwoch von 16.00 bis 18.30 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Auskünfte zu der Schau gibt Museumsleiter Franz Haas unter der Rufnummer 4000/02 127 (zeitweilig Anrufbeantworter).

Mittwoch: Gratis-Führung mit Rauchenberger und Rothlauf

Von alten Schriften, Planunterlagen und Urkunden bis zu einem Original-Beleuchtungskörper und einem Briefbeschwerer erinnern verschiedenste Schaustücke an vergangene Zeiten. Einst war die "Rotunde" eines der Wiener Wahrzeichen. Deshalb ist ein Besuch der Ausstellung im Leopoldstädter Bezirksmuseum jedem Menschen mit Interesse an der Stadtgeschichte bestens zu empfehlen. Am Mittwoch, 26. Juni, lädt das Museum zu einer Führung durch die Schau ein: Die Kuratorinnen Luise Rauchenberger und Gertraud Rothlauf warten mit spannenden Erzählungen auf und beantworten gerne individuelle Fragen der Teilnehmer. Der Rundgang beginnt um 16.15 Uhr. Ein Entgelt wird nicht verlangt. Spenden für das Museum sind willkommen. Wer Informationen über die nun endende Ausstellung oder die Führung braucht, kann sich mit dem Museum via E-Mail in Verbindung setzen:
bm1020@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Leopoldstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003