Donauinselfest: FSG verpflegte alle PolizistInnen

Mehr als 500 Freiwillige im Einsatz auf der FSG-Arbeitsweltinsel

Wien (OTS/FSG) - "Die Kolleginnen und Kollegen haben wieder eine gewaltige Leistung vollbracht", freute sich Sonntagnachmittag FSG-Landesgeschäftsführer Gottfried W. Sommer. Die Arbeitsweltinsel im Rahmen des Donauinselfestes hat wieder einmal alles für die BesucherInnen geboten. Erfreut waren heuer auch die PolizistInnen. Die FSG-Polizei hat für alle im Einsatz befindlichen PolizistInnen die Verpflegung übernommen.++++
Nicht weniger als 500 FSG-GewerkschafterInnen waren seit Montag auf der Insel im Einsatz um für den Besucheransturm gerüstet zu sein. Rund 50 von ihnen übernachteten in einem eigenen Container-Dorf bei der Reichsbrücke. Sommer: "Das Engagement der Kollegen und Kolleginnen ist einfach enorm. Ganz gleich ob in den Betrieben oder Dienststellen, bei der politischen Arbeit in den Bezirken oder hier auf der Arbeitsweltinsel."
"Wir haben es zum Jubiläumsfest geschafft unseren Kolleginnen und Kollegen eine Top-Verpflegung zu bieten", zeigte sich Harald Segall, der Vorsitzende der Personalvertretung der Wien Polizei, erfreut. Josef Sbrizzai, Segalls Stellvertreter und "Verpflegungschef" auf der Insel zog Sonntagnachmittag eine erste Bilanz. 600 Koteletts, 450 Bratwürste und 140 Paar Frankfurter wurden bis zu diesen Zeitpunkt im zentralen Verpflegszelt genossen. An acht weiteren Stützpunkten wurden 3.500 Liter alkoholfreie Getränke verteilt.
Übrigens: Der Verpflegsbus der Polizei ist durchschnittlich jeden dritten Tag im Einsatz um die PolizistInnen bei ihren Einsätzen zu verpflegen. Auch bei der Fußballeuropameisterschaft 2008 konnten sich die damals eingesetzten PolizistInnen auf die Verpflegung durch die FSG-Polizei verlassen.

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Presse
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
E-Mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002