Androsch: Ungetrübtem Badespaß steht in NÖ Gewässern nichts im Wege

Trotz des letzten Hochwassers ist Qualität der NÖ Badegewässer in Ordnung

St. Pölten (OTS/SPI) - Eine erfreuliche Nachricht hat Niederösterreichs Landesrat Ing. Maurice Androsch, zuständiges Regierungsmitglied für Gesundheit und damit verantwortlich für die Kontrolle der niederösterreichischen Badegewässer, für all jene, die derzeit unter der starken Sommerhitze leiden und Abkühlung in den heimischen Flüssen und Seen suchen. "Dem ungetrübten Badespaß steht nichts im Wege. Die amtlichen Kontrollprüfungen zeigen, dass das Hochwasser in den letzten Wochen keinen wesentlichen Schaden an der Qualität der heimischen Badegewässer verursachte. Alle gezogenen Wasserproben erfüllen die Anforderungen der strengen internationalen Richtlinien", informiert LR Androsch aus aktuellem Anlass.

In Niederösterreich sind 30 Oberflächengewässer als Badegewässer oder Badestellen gekennzeichnet und werden im 2 Wochenrhythmus kontrolliert. Insgesamt gibt es in NÖ ca. 270 Freibäder, Kleinbadeteiche und Badegewässer. Auf der Homepage des Landes Niederösterreich können immer die aktualisierten Prüfergebnisse der NÖ Badegewässer und die entsprechenden Richtwerte abgerufen werden. "Niederösterreich kann auf die Qualität seiner Badegewässer stolz sein. Wenn das Wetter mitspielt, steht dem Badevergnügen in der heurigen Badesaison nichts mehr entgegen. Zum Schluss noch ein Tipp für Ihre Gesundheit. Springen Sie nicht überhitzt ins Wasser und nehmen Sie für Ihren Badeausflug genügend Flüssigkeit zum Trinken mit", so Androsch.

(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Büro LR Androsch
Mag. Anton Heinzl
Pressereferent
Tel.: 02742/9005 DW 12576, Mobil: +43 676/4073709
anton.heinzl@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003