Stronach/Lugar: Auf Spindeleggers Ankündigungen werden keine Reformen folgen

Frank Stronach ist hingegangen und hat 120.000 Arbeitsplätze geschaffen

Wien (OTS) - "Wie schon bei der Wehrpflichtdebatte will Spindelegger auch bei seiner Joboffensive seine Vorschläge den Menschen erst nach der Wahl vorstellen. Wie bei der Wehrpflichtdebatte werden auch bei der Joboffensive aber keine Reformen kommen", kommentiert Team Stronach Klubobmann Robert Lugar Spindeleggers Auftritt in der "Pressestunde". Der Vizekanzler solle sich ein Beispiel an Frank Stronach nehmen rät Lugar: "Frank hat keine Offensiven angekündigt. Er ist hingegangen und hat 120.000 Arbeitsplätze geschaffen. Im Gegensatz zum Vizekanzler weiß Frank Stronach eben, wie man die Wirtschaft ankurbelt und Arbeitsplätze schafft!"

Merkwürdig ist für Lugar die Ankündigung Spindeleggers, er wolle die Wirtschaft entfesseln: "Wer hat denn zugelassen, dass den Unternehmen von den Gewerkschaften Fesseln angelegt wurden? Die ÖVP ist seit Jahrzehnten in der Regierung - und hat immer weggesehen, wenn Wirtschaftstreibende von Bünden und privaten Vereinen daran gehindert wurden, mit modernen Konzepten mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Dayli ist das jüngste Beispiel dafür", erinnert Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001