"trend"-Umfrage: Jobs im öffentlichen Bereich werden am attraktivsten eingeschätzt

Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltung top - Handel und Gastronomie flop.

Wien (OTS) - In unsicheren Zeiten sind Arbeitsplätze, die Sicherheit und Stabilität ausstrahlen, begehrt. Laut einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts market für den "trend" glauben 31 Prozent der Österreicher, dass es im Bereich Gesundheitswesen die attraktivsten Jobs in Österreich gibt, 29 Prozent halten den Öffentlichen Dienst, 28 Prozent die Energiewirtschaft für die attraktivsten Arbeitgeber. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin in seiner aktuellen, am Montag erscheinenden Ausgabe.

Insbesondere im Teilbereich "Arbeitsplatzsicherheit" schneiden die Sektoren, in denen die öffentliche Hand eine maßgebliche Rolle spielt, besonders gut ab: Der Öffentliche Dienst erhält von den Österreichern die Note 1,6, die E-Wirtschaft und das Spitalswesen jeweils 2,1. In der Kategorie "adäquate Bezahlung" hat hingegen das Finanzwesen, also Banken und Versicherungen, mit 1,7 vor dem Energiesektor (1,9) und der Internetwirtschaft (2,1) die Nase vorn. Als insgesamt am unattraktivsten werden Jobs im Handel, in der Gastronomie und in der Landwirtschaft eingestuft.
Detailergebnisse auf www.trend.at.

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0003