SJ: "Austerity kills - Sparpolitik tötet!" - Europäischer Suizidkurs raubt Millionen Menschen die Zukunft!

Protestaktion anlässlich der Wien-Visite von Merkel, Barroso und Co - Für ein soziales, demokratisches und nachhaltiges Europa!

Wien (OTS) - Anlässlich des Gipfeltreffens der Europäischen Volkspartei (EVP) in Wien, trat ein breites Bündnis von Organisationen für eine Totalumkehr des europäischen Zerstörungskurses ein und organisierte eine Protestaktion in räumlicher Nähe (U4 Stadtpark) zum Gipfel. Die versammelte konservative Elite, von Merkel, Barroso, Juncker bis Samaras und Rajoy, peitsche weiterhin ein zerstörerisches Programm "ohne Rücksicht auf Verluste" durch, das "einer gesamten Generation ihre Zukunft raubt" so Wolfgang Moitzi, Vorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ) und Nationalratskandidat.

"Insgesamt schon über 7 Millionen arbeitslose Jugendliche sind die traurige Konsequenz des neoliberalen Spar- und Kürzungswahns. Dieser ökonomische Wahnsinn führt nicht nur geradewegs in die wirtschaftliche Katastrophe, sondern verschärft ebenso die demokratische und politische Krise Europas. Die ersten spärlichen Versuche die horrende Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen sind lächerlich gering und reine Symptombekämpfung", kommentiert Moitzi die geplante europäische Jugendgarantie.

Der SJ-Vorsitzende plädiert stattdessen für eine Kehrtwende der Krisenpolitik insgesamt. Die Beschneidung des öffentlichen Sektors, Sozialabbau und die Verscherbelung von Volksvermögen "führen zu Depression, Massenelend, Deindustrialisierung und hoher Arbeitslosigkeit". Statt an den Sozialsystemen und Nationalstaaten "herumzudoktern und zu kürzen", müssen laut Moitzi "Vermögen und Großkonzerne ordentlich besteuert werden, die Finanzmärkte reguliert, aktive Beschäftigungspolitik betrieben, in nachhaltige Infrastruktur und Bildung investiert und der Sozialstaat aus- statt abgebaut werden".

Zu verhindern gilt es die Verschärfung des Sparwahns: "Der geplante Wettbewerbspakt soll genau jene Politik, die den Süden Europas in den Abgrund reißt, auf ganz Europa ausdehnen. Wettbewerbsfähigkeit ist aber ein Euphemismus für Lohnkürzungen und Sozialabbau. Wir kämpfen für eine politische Umkehr und ein soziales, demokratisches und nachhaltiges Europa!", schließt Moitzi.

Fotos der Aktion zur freien Verwendung:
http://www.flickr.com/photos/gegenrechts/sets/72157634231172506/

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Matthias Punz
SJ-Pressesprecher
Tel.: +43 660/ 461 64 94
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001