SP-Vettermann ad VP-Leeb: Nichts als Panikmache und Verschwörungstheorien

Wien (OTS/SPW-K) - "Während sich Frau GRin Leeb in "Tarnen und Täuschen" ergeht, ist es das oberste Ziel der Stadt, das Stadthallenbad ordnungsgemäß in Betrieb gehen zu lassen. Wenn die Herauslösung des Bades aus dem Gesamtbereich der Stadthalle in eine eigene GmbH sicherstellt, dass die Ressourcen - aus der Sicht der Wien Holding - am effizientesten gebündelt werden können, ist das ein begrüßenswerter Schritt. Wie gesagt, oberstes Ziel ist es, dass das Bad den WienerInnen wieder zur Verfügung steht. Von GRin Leeb kamen bis jetzt nur Panikmache und Verschwörungstheorien, aber noch kein einziger konstruktiver Vorschlag. Uns ist es wichtig das Stadthallenbad so schnell wie möglich wieder zu eröffnen", so SP-Gemeinderat Heinz Vettermann in einer Kurzreplik auf eine Aussendung von VP-Leeb zum Stadthallenbad.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Sarina Reinthaler
Tel.: (01) 4000-81 943
sarina.reinthaler@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002