SPÖ-Familiensprecherin Binder-Maier: SPÖ-Forderung nach Ausbau der Kinderbetereuung beschlossen

Familienbeihilfe wird vereinfacht und erhöht

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Familiensprecherin Gabriele Binder-Maier begrüßte das heute, Dienstag, von der Regierung vorgestellte Familienpaket. Es beinhaltet eine Vereinfachung der Familienbeihilfe, sowie den Ausbau der Kinderbetreuungsstätten. "Damit werden die finanziellen Leistungen transparenter gestaltet. Ein Ausbau in Quantität und Qualität bei der Kinderbetreuung hilft sozial schwachen Familien und Alleinerzieherinnen und -erziehern. Hier wird etwas für die soziale Gerechtigkeit getan", sagte Binder-Maier. ****

Der Ausbau der Kinderbetreuungsplätze sei eine lange Forderung der SPÖ. "In dieser Frage konnten wir uns dank Beharrlichkeit durchsetzen", freut sich die Familiensprecherin. "Der Ausbau beim Angebot der Unter-Dreijährigen war uns als SPÖ immer ein besonderes Anliegen, auch zur Entlastung von Frauen", sagte Binder-Maier. Es sei nun wichtig die vorgegeben Barcelona-Ziele zu erreichen, die eine Betreuungsquote von 33 Prozent bei Unter-Dreijährigen vorsieht. Bei der Altersgruppe darüber sei sie mit 90 Prozent sogar schon erreicht. "Ein weiteres wichtiges Anliegen ist uns die Qualität der Kinderbetreuung. Besonders am Land machen viele Kindergärten über Mittag einfach zu oder haben nicht das ganze Jahr über offen. Das ist meist zu Ungunsten der Frauen, die so eben nicht oder nicht Vollzeit berufstätig sein können. Wien ist mit einer roten Stadtregierung in Sachen Kinderbetreuung hingegen vorbildlich. Wir wollen, dass sich keine Frau zwischen Beruf und Familie entscheiden muss und das beste Betreuungsangebot für alle Kinder", resümierte Binder-Maier.

Die Familienbeihilfe verläuft zukünftig dreistufig mit Erhöhungen ab dem neunten und 18. Lebensjahr. Sie wird zudem auf maximal 220 Euro pro Monat erhöht. Die Geschwisterstaffelung und der Zuschlag für Kinder mit Behinderungen bleiben bestehen bzw. werden erhöht. "Damit haben die Familien zukünftig mehr finanzielle Mittel zur Verfügung. Gerade in Zeiten, wo viele mit Teuerungen zu kämpfen haben ist das ein wichtiges Zeichen", so die Familiensprecherin. (Schluss) sn/mis

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003