Endlich Sommer - ab ins kühle Nass!

Österreichischer Tierschutzverein gibt Tipps

Wien (OTS) - Der Sommer ist da und nicht nur der Mensch, besonders die Hunde freuen sich über eine Abkühlung im Wasser. Für Tierfreunde gibt es dabei Einiges zu beachten:

  • Wenn es kühl und windig ist, können durch das Wasserbad Nieren-oder Blasenentzündung entstehen.
  • Hunde nie unbeaufsichtigt ins Wasser lassen.
  • Nach dem Fressen mindestens eine Stunde mit dem Wasserbad warten.
  • Die meisten Hunde schlucken beim Herumtoben viel Wasser, daher nach dem Badespaß einen kurzer Spaziergang machen, so kann sich Bello noch entleeren und das Fell kann abtrocknen.
  • Hunde sollten kein abgestandenes Wasser aus Teichen oder Pfützen trinken, schwere Vergiftungen drohen. Am Besten, man führt Frischwasser mit sich und bietet es dem Hund an.
  • Sollte Ihr Hund wasserscheu sein, zwingen Sie ihn bitte nicht zum Schwimmen und werfen Sie ihn nicht ins Wasser.

Der Österreichische Tierschutzverein appelliert an Hundebesitzer, Rücksicht auf andere Badegäste und Tiere zu nehmen und den Hund nur an ausgewiesenen Badeplätzen ins Wasser zu lassen. Dann steht einem tollen Sommer für Alle Nichts mehr im Weg!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Susanne Hemetsberger
hemetsberger@tierschutzverein.at
Tel. 0664/41 27 388

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001