Wolfgang Taucher neuer Direktor des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl

Führungspositionen im neuen Bundesamt besetzt

Wien (OTS) - "Die heute bestellten Führungskräfte haben uns aufgrund ihres Know-hows und Fingerspitzengefühls überzeugt, dass sie die richtige Frau bzw. der richtige Mann für diesen Job sind. Und ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam die nächsten Schritte erfolgreich umsetzen werden", gratulierte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner den neuen Führungskräften des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl (BFA).

Im Zuge der Verwaltungsreform werden die asyl- und fremdenrechtlichen Kompetenzen von 194 Behörden in einem Amt gebündelt. Das BFA wird als eine dem Bundesministerium für Inneres unmittelbar nachgeordnete Behörde mit einer Zentrale in Wien und einer Regionaldirektion in jedem Bundesland eingerichtet und mit 1.1.2014 seine Arbeit aufnehmen.

Als Direktor des neuen Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl wurde Mag. Wolfgang Taucher bestellt. "Mit Mag. Wolfgang Taucher haben wir einen der erfahrensten und profiliertesten Experten für Asylfragen in Europa an der Spitze des neuen Amtes", sagte Mikl-Leitner. Taucher ist seit 1996 Direktor des Bundesasylamts und wurde am 4. Februar 2013 zum Verwaltungsratsvorsitzenden des Europäischen Unterstützungsbüros für Asylfragen (European Asylum Support Office -EASO) mit Sitz in Valletta auf Malta gewählt. Der Direktor des BFA wird von zwei Vizedirektorinnen bzw. -direktoren als Stellvertreter unterstützt. Mag. Karl-Heinz Larcher leitet künftig als Vizedirektor den Direktionsbereich "Ressourcen" und Vizedirektorin Mag. Elisabeth Wenger leitet den Bereich "Recht und Internationales".

Gleichzeitig wurden heute die Regionaldirektorinnen bzw. Regionaldirektoren, sowie die Leiterin und der Leiter der Erstaufnahmestellen bestellt.

"Nachdem wir nun die Planungs- und Einrichtungsphase dieses neuen Amtes bestens bewältigt haben, müssen wir nun die aktuelle Umsetzungsphase dieser großen Verwaltungsreform mit ebenso hoher fachlicher Kompetenz, Beharrlichkeit und Engagement für den Start und Betrieb ab 2014 fortführen", schloss Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Wallner, Pressesprecher der Bundesministerin
Tel.: +43-(0)1-53126-2027
andreas.wallner@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kompetenzcenter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001