Automobilindustrie: Deutliche Senkung der Durchschnittsverbräuche, Verbesserung der Unfallstatistik

Wien (OTS) - Durch die Leistungen der Automobilindustrie konnte der Durchschnittsverbrauch bei Neuwagen seit dem Jahr 2000 bereits um mehr als 14 % reduziert werden. Im gleichen Zeitraum hat die Einführung immer umfassenderer Sicherheitssysteme mitgeholfen, die Unfallzahlen insgesamt um über 16,5 % zu senken, die Verletztenzahlen um über 18 % und die Anzahl der im Straßenverkehr getöteten Personen sogar um 46,5 %.

Dr. Felix Clary, Vorsitzender des Verbandes der Automobilimporteure: "Dass sich die Unfallstatistik trotz steigender Anzahl von zugelassenen Fahrzeugen und höherer Verkehrsdichte ständig verbessert hat, ist zu einem hohen Maß ein Verdienst der Fahrzeugindustrie, die unermüdlich in die Erhöhung der Insassensicherheit als auch in Systeme zur grundsätzlichen Vermeidung von Unfällen investiert."

Neben dem Einsatz zahlreicher Innovationen zur Energieeffizienz der Motoren selbst ermöglichen in den jüngsten Modellgenerationen auch viele zusätzliche Systeme weitere Verbrauchsersparnis. Start/Stopp-Einrichtung, Brems-Energie-Rückgewinnung, Schaltpunktanzeige oder Reifendrucksensor sind wichtige Hilfsmittel für möglichst umweltfreundlichen Betrieb eines Fahrzeuges.

Auch im Dienste der Unfallvermeidung kommen immer mehr Assistenz-Systeme zum Einsatz. Dr. Clary: "Selbst Kleinwagen sind heute bereits serienmäßig mit elektronischen Systemen ausgestattet, die vor wenigen Jahren ausschließlich als teure Aufpreis-Optionen in der Luxus-Klasse erhältlich waren. Die Auswirkung auf die Sicherheit für Insassen und andere Verkehrsteilnehmer ist nicht nur maßgeblich, sondern auch ein wichtiger Auftrag für die intensive Weiterarbeit in dieser Richtung."

Trotz des Forschungsaufwands und der erheblichen Mehrausstattung sind die Fahrzeugpreise in den letzten dreißig Jahren gemessen an der Lohnsteigerung im gleichen Zeitraum ständig gesunken.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitskreis der Automobilimporteure
Dr. Christian Pesau
Geschäftsführer
Tel.: +43-1-71135-2760
c.pesau@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001