Lugar zu Faymann: Dem Stillstand entgegen

Faymann droht mit weiterer Amtsperiode

Wien (OTS) - "Bundeskanzler Faymann ist wie ein Kapitän ohne Kompass. Diesen braucht er auch nicht, da er immer im Kreis segelt. Seine Orientierungslosigkeit zeigt sich auch darin, dass er als Kanzler keine wirklichen Reformen umzusetzen vermag. Angesichts der drohenden Ankündigung einer weiteren Amtsperiode, bleibt zu hoffen, dass die Österreicher ihn im Herbst in die Frühpension entlassen", fasst Team Stronach-Klubobmann Robert Lugar die Aussagen des Bundeskanzlers in der Ö1-Reihe "Journal zu Gast" zusammen.

"Wenn Faymann nach 28 erfolglosen Verhandlungen zugibt, er hätte mit der Drohung, das Dienstrecht auch gegen den Willen der Gewerkschaft beschließen zu lassen, nur Druck ausüben wollen, nimmt er sich ja selbst den Wind aus den Segeln", zeigt sich Lugar verwundert.

Faymanns gutes Verhältnis zu den Gewerkschaftern Neugebauer und Foglar sei gerade das Verhängnis. "Aber wer sich mit Verhinderern in dasselbe Boot setzt, braucht sich nicht zu wundern, dass sich dieses keinen Fleck weiter bewegt", so Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub/Presse
Tel.: ++43 1 401 10/8080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001