WIE WIR Zeit mit dem ORF verbringen: Täglich 61 Minuten im Fernsehen und 144 im Radio

ORF begleitet wöchentlich rund 6 Millionen im TV, 6,7 Millionen mit dem Radio, 2,2 Millionen beim TELETEXT und 1,6 Millionen Online

Wien (OTS) - Der ORF ist mit all seinen Medien fixer Bestandteil des täglichen Lebens der Menschen in Österreich: Die Nutzungszahlen (Basis: 2012) für die Bereiche Fernsehen, Radio, TELETEXT und Online belegen nachdrücklich, welche unverzichtbaren Lebensbegleiter die Angebote des ORF darstellen, WIE WIR die ORF-Medien konsumieren. Im Schnitt sieht jede Österreicherin und jeder Österreicher (Gesamtbevölkerung 12+) pro Tag 61 Minuten die TV-Programme des ORF und hört 144 von insgesamt 194 Radio-Minuten in den ORF-Radios.

ORF-Fernsehen: Rund 6 Millionen wöchentlich, 5 Millionen informieren sich via "ZiB"-Familie

Noch deutlicher wird die enge Verbindung zwischen dem ORF und der heimischen Bevölkerung durch einen Blick auf die Reichweiten einer durchschnittlichen Kalenderwoche: Insgesamt 5,942 Millionen Menschen in Österreich erreicht das ORF-Fernsehen Woche für Woche mit seinem Programmangebot. ORF eins erreicht dabei 5,135 Millionen, bei ORF 2 sind es 5,076 Millionen. Längst Alltags-Begleiter ist auch ORF III Kultur und Information mit wöchentlich 1,403 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern.

Die Bedeutung des ORF-Fernsehens als Informationsquelle Nummer eins in Österreich, wie zuletzt bei der Berichterstattung über das Hochwasser, verdeutlicht die Zahl von 4,905 Millionen Österreicherinnen und Österreichern, die sich wöchentlich mit Hilfe der Sendungen der "ZiB"-Familie informieren - 2,894 Millionen sind es via "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr, 1,785 via "ZiB 2", knapp gefolgt von den 1,749 Millionen, die ihre Infos vom "ZiB Magazin" und der "ZiB 20" in ORF eins beziehen. Die ganz wesentliche Bedeutung regionaler Information zeigt sich im Jahr des 25-Jahre-Jubiläums auch bei "Bundesland heute": 2,892 Millionen Menschen in den neun Bundesländern werden damit Woche für Woche erreicht.
Intensiv genutzt werden aber auch die Sendungen der "heute"-Familie:
"heute mittag", "heute österreich", "heute leben" und "heute konkret" erreichen pro Arbeitswoche 2,043 Millionen Seherinnen und Seher und haben sich damit in verhältnismäßig kurzer Zeit als fixer Bestandteil in den Haushalten Österreichs etabliert.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Der ORF gehört nicht nur allen Österreicherinnen und Österreichern - er gehört untrennbar zu Österreich. Für die Menschen in diesem Land sind wir tagtäglicher Begleiter und verlässlicher Partner. Wir tragen dieser Verantwortung mit unserem Anspruch und Angebot Rechnung - mit einem starken, trimedialen Programm, mit dem wir Österreich zuverlässig jeden Tag versorgen und Millionen Menschen erreichen."

ORF-Radios: 6,7 Millionen Hörer/innen pro Woche

Ebenso eindeutig wie beim Fernsehen zeigt sich auch bei der Radio-Nutzung, wer bei den Menschen in Österreich Woche für Woche die unangefochtene Nummer eins ist: 6,683 Millionen werden in diesem Zeitraum mit allen ORF-Radios erreicht, an der Spitze Hitradio Ö3 mit 4,876 Millionen wöchentlichen Hörerinnen und Hörern, vor den ORF-Regionalradios (3,902 Millionen), Ö1 (1,643 Millionen) und FM4 (1,0 Millionen).

ORF-TELETEXT und ORF.at-Network: 2,2 Millionen Leser/innen, 1,6 Millionen User/innen

Der ORF hat aber auch die treuesten Leserinnen und Leser, jenseits der rund 470.000 "nachlese"-Konsumentinnen und -Konsumenten: 2,203 Millionen nutzen Woche für Woche das Angebot von ORF TELETEXT, 1,573 Millionen jenes des ORF.at-Networks. An erster Stelle steht dabei news.ORF.at mit im Wochenschnitt 1,071 Millionen Userinnen und Usern, gefolgt von der Regional-Info unter oesterreich.ORF.at (902.000) und sport.ORF.at (575.000). Gut genutzt wird auch die ORF-TVthek mit wöchentlich 297.000 Userinnen und Usern und oe3.ORF.at mit 182.000.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007