FPÖ-Leyroutz: Stronach missbraucht Hochwasseropfer für eigene Werbekampagne!

"Frank`s Hochwasserhilfe ist entlarvend"

Klagenfurt (OTS) - Als "letztklassig" bezeichnete heute der Klubobmann der Freiheitlichen in Kärnten, Christian Leyroutz, die Werbekampagne von Frank Stronach zur Hochwasserkatastrophe. "Mittels ganzseitiger Inserate in allen Tageszeitungen wird auf dem Rücken der Hochwasseropfer Wahlwerbung betrieben. Beschämender kann eine Werbekampagne nicht sein", kommentiert Leyroutz die Tatsache, dass derzeit Hunderttausende Euro in Stronachs Werbekampagne fließen.

"Ich spende 500.000 Euro und bezahle für den gesamten Aufwand dieser Spendenaktion", teilt Stronach der Öffentlichkeit mit und beweihräuchert sich damit sozusagen selbst. "Das Geld der Werbekampagne wäre für die Hochwasseropfer wohl eine größere Hilfe gewesen. Denn Spendenkontos gibt es schon und die Hilfsbereitschaft der Österreicherinnen und Österreicher ist immens", schließt Leyroutz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002