TÜV AUSTRIA: Der beste Schutz vor Brandschäden ist Vorbeugung

Wien (OTS) - Ein halber Liter Öl kann bis zu 1.200 Liter Wasserdampf und eine riesige Stichflamme verursachen - wie auf dem Video (http://youtu.be/ZFw5kZCAKqU) des TÜV AUSTRIA eindrucksvoll demonstriert wird.

Ing. Martin Swoboda ist Brandschutzexperte beim TÜV AUSTRIA. Sein Job ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch gezielte Übungen effiziente Möglichkeiten der Löschhilfe näher zu bringen.

Vorbeugender Brandschutz ist eine komplexe Organisationsleistung, wozu die Kenntnis brandschutztechnischer Begriffe im Bauwesen und der Gesetze, Verordnungen, Normen und Richtlinien erforderlich ist.

Der TÜV AUSTRIA bildet Personen im Brandschutzmanagement aus, so dass diese zum Zertifizierungsverfahren zugelassen werden. Diese Zertifizierungsprüfung besteht aus einer praktischen Projektarbeit, einem mündlichen Fachgespräch und aus einem schriftlichen Test.

Dieses TÜV AUSTRIA-Zertifikat ist ein objektiver Nachweis für die spezifische Kompetenz des Zertifikatsinhabers. Das Brandschutz-Zertifikat ist ein wichtiges Dokument für Firmeninhaber, Entscheidungsträger und Personalverantwortliche. Vom TÜV AUSTRIA auf dem Gebiet des Brandschutzes zertifizierte Personen haben jedenfalls einen Wettbewerbsvorteil.

In Österreich ereignen sich jährlich ca. 25.000 Brände, wobei etwa die Hälfte auf den privaten Bereich entfällt. Durch die richtige Bedienung der ersten Löschhilfe kann jeder Einzelne dazu beitragen, Brände zu bekämpfen. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit empfiehlt daher für jeden privaten Haushalt mindestens einen tragbaren Feuerlöscher.

Wie die privaten Haushalte sind auch Gewerbe- und Industrieanlagen von Brandgefahren bedroht, vor allem in den Bereichen Produktion, Lager, Verpackung. Der TÜV AUSTRIA führt nicht nur Bandschutz-Schulungen, sondern auch Abnahmeprüfungen, wiederkehrende Überprüfungen, Begutachtungen und Risikobewertungen durch. Details zur Vorbeugung von Brandschäden unter http://www.tuev.at/brandschutz

zum Video: http://youtu.be/ZFw5kZCAKqU
weitere Videos der TÜV AUSTRIA-Gruppe:
www.youtube.com/TuvAustriaMedia

Die TÜV AUSTRIA Gruppe

Der österreichische TÜV ist ein internationales Unternehmen mit Niederlassungen in 26 Ländern der Welt, von Köln bis Dubai und von Madrid bis Shanghai. TÜV AUSTRIA beschäftigt 1.140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet ca.120 Mio. Euro Umsatz. Viele Österreicherinnen und Österreicher verbinden den TÜV ("technischen Überwachungsverein") mit Kfz-Prüfungen und Aufzugstests. Dies sind aber nur 2 von insgesamt 270 Dienstleistungen, die der TÜV AUSTRIA und seine Tochtergesellschaften und Vertretungen in Ägypten, Bangladesch, Bulgarien, China, Deutschland, Griechenland, Indien, Iran, Italien, Jordanien, Korea, Kroatien, Libyen, Malta, Österreich, Pakistan, Polen, Portugal, Rumänien, Schweiz, Spanien, Sri Lanka, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei und Zypern anbietet. Das Leistungsspektrum des österreichischen TÜV reicht von der Managementsystem-Zertifizierung über umweltschutztechnische Gutachten, Schallschutzgutachten, Carbon Footprint-Evaluierungen, IT-Security, Loss Adjustments, AppChecks, alle Arten von Zertifizierungen und Kalibrierungen, Produktprüfungen, technischer Due Diligence und Legal Compliance Checks bis zu den Prüfungen von Bühnen-, Photovoltaik- und Windkraftanlagen. Für die Ausbildung und Weiterbildung von Technikerinnen und Technikern und Führungskräften wurde die TÜV AUSTRIA Akademie gegründet, die heute ein führendes und international anerkanntes Institut für Erwachsenenbildung ist.

Rückfragen & Kontakt:

TÜV AUSTRIA-Gruppe
Mag. Walter Schönthaler
Leiter Marketing & Kommunikation
E-Mail: presse@tuv.at
Tel.: +43 (0) 1 51407-6031
www.tuv.at/services

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVO0001