Haubner: Starker Wirtschaftsstandort braucht mehr Flexibilität statt mehr Umverteilung

Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand hängen von starkem Standort ab - KMU sind Rückgrat der Gesellschaft - Betriebe entlasten statt belasten

Wien, 10. Juni 2013 (OTS) - "Wenn wir auch in Zukunft neue Arbeitsplätze, nachhaltiges Wachstum und Wohlstand in Österreich wollen, brauchen wir einen starken Wirtschaftsstandort. 'Mehr Flexibilität statt mehr Umverteilung' muss daher unser Motto lauten", verstärkt der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes, Abg.z.NR Peter Haubner die heutigen Aussagen von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und IV-Präsident Georg Kapsch. "Wir brauchen flexiblere Arbeitszeitmodelle! Einerseits, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Andererseits, um auf die Lebensrealitäten der Menschen besser eingehen zu können. Es ist schade, dass der ÖGB hier wichtige Verbesserungen blockiert", betont Haubner. ****

"Der ÖGB ist anscheinend nur kreativ, wenn es um Belastungen geht. Allein die Forderung nach einer 6. Urlaubswoche, einem Strafeuro pro Überstunde und einer von den Unternehmern finanzierte Fachkräftemilliarde würde die Wirtschaft 2,2 Milliarden Euro kosten. Insgesamt würden die ÖGB-Forderungen 12.000 Arbeitsplätze vernichten, und unser BIP würde 3,4 Milliarden Euro verlieren. - Das ist verantwortungslos! Wir verfolgen nachhaltige Maßnahmen, die Arbeitsplätze schaffen und gesundes Wachstum generieren OHNE die Betriebe, die Menschen oder den Staat zu belasten", betont Haubner. Und abschließend: "Nicht die Politik schafft Arbeitsplätze, sondern die Unternehmen. Die Klein- und Mittelunternehmen beschäftigen mittlerweile zwei Millionen Menschen in Österreich. Damit sind sie der größte Arbeitgeber in unserem Land. Wer dieses Rückgrat der Gesellschaft durch neue oder höhere Steuern zusätzlich belasten will, schaden dem gesamten System und damit uns allen. 'Entlasten statt belasten' lautet das Gebot der Stunde!"

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002