ÖGB zu Pöder-Ableben: Zeitlebens ein politisch engagierter Mensch

ÖGB-Vizepräsident von 1979 bis 1991

Wien (OTS/ÖGB) - "Rudolf Pöder war Zeit seines Lebens ein politisch engagierter Mensch, dem es nicht egal war, wie die Welt um ihn herum aussieht", sagt ÖGB-Präsident Erich Foglar zum Ableben des ehemaligen ÖGB-Vizepräsidenten. "Kollege Pöder hat sich immer für andere eingesetzt - in seiner Dienststelle als Personalvertreter, in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, im Wiener Landtag, als Abgeordneter und später Präsident des Nationalrats und im ÖGB, wo er von 1979 bis 1991 Vizepräsident war."

"Rudolf Pöder war überzeugter Personalvertreter, Gewerkschafter, Sozialpartner und Demokrat", so Foglar. "Er war und bleibt Vorbild für viele GewerkschafterInnen, nicht zuletzt, weil er stets besonnen, aber hartnäckig für seine Standpunkte und für die Interessen der arbeitenden Menschen eingetreten ist. Unser Mitgefühl gilt nun seiner Familie."

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Kommunikation
Nani Kauer
Tel.: (01) 53 444 39261
Mobil: 0664 6145 915
E-Mail: Katja.daemmrich@oegb.at
www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003